Mailinglisten



  • Hallo zusammen,
    da ich diesen Wunsch im Forum noch nicht finden konnte äußere ich ihn mal selber.

    Das erstellen von Mailinglisten in CT. Ich weis man kann Gruppen erstellen und an diese eine Mail senden. Aber die Funkitonen einer "richtigen" Mailingliste gehen ja noch weiter.
    So ist zum Beispiel nur eine Adresse in der Mail zu sehen und diese lässt keine Rückschlüsse auf die anderen Mails ziehen, wodurch ein besserer Datenschutz gewährleistet ist.
    Zu dem besteht wieterhin die Möglichkeit, das die Mitglieder auf diese Mail an alle antworten können (was bei BCC nicht der Fall ist). Das sind nur zwei von vielen Vortielen einer "richtigen" Mailingliste.

    Wäre es Möglich eine solche Funktion in CT zu implementieren? Eine Starthilfe kann da ja das GNU Projekt Mailman liefern.

    Das Problem eine Mailinglist bei einem anderen Anbieter zu erstellen, wirft wieder die Frage des Datenschutzes auf. So bleiben da nur wenige Provider (die mir bekannt sind), mit denen sich eine Mailingliste bedenkenlos umsetzen lässt. In dem Fall wären aber wieder alle Daten Verstreut.

    Angelehnt an den Wunsch von @tomzi könnte man diese dann auch den Gruppen zu ordnen.

    Gibt es da eine Möglichkeit das zu verwirklichen?



  • Alternativ würde mir auch einfach eine Sync-Funktion mit Mailman oder einer anderen (am besten kostenlosen) Software für Mail-Verteiler ausreichen.
    Also das man Listen in Mailman automatisch anhand Status, Gruppenzugehörigkeit ... aktualisieren kann.

    So ähnlich wie es das jetzt ja schon mit Mailchimp geht, nur halt nicht für Newsletter sondern für Verteiler.



  • @hallo144 und @TheDeckie: find ich eine gute Idee. Der Nachteil bei Mailchimp ist ja auch, dass nur einmalig Personen von CT nach Mailchimp importiert werden. D.h. wenn ich jemand in CT aus der "Newsletter"-Gruppe wieder lösche bleibt er in Mailchimp trotzdem drin. (Oder wurde das mittlerweile behoben? Habe es lange nicht verwendet.
    Es müsste bei einer Verknüpfung zu anderen Platformen natürlich gewährleistet sein.

    In Kombination mit einer "intelligenten/automatischen Gruppe" (die schon mal irgenwo gewünscht wurde) wäre das natürlich Top - dann könnte man die intelligente Gruppe, der z.B. alle Leiter und Co-Leiter aus dem Gruppentyp Hauskirche automatisch hinzugefügt werden, mit der Mailingliste verknüfen und hätte eineinfaches Tool um Mails zu versenden.



  • Liebes CT Team,
    gibt es hier was neues? Bzw. ist dies eine Idee, die Ihr in betracht zieht?



  • Eine gruppenspezifische Synchronisation mit Mailchimp fände ich auch sehr hilfreich. Wäre super, wenn hier was geplant ist. LG



  • Wie sieht es mittlerweile diesbezüglich aus?
    Sollten wir erstmal ohnedem auskommen, also Alternativen einrichten, oder ist in absehbarer Zeit mit Neuigkeiten zu rechnen?



  • Gestern wurde ein neuer ähnlicher Featurewunsch erfasst (https://forum.church.tools/topic/5611/öffentliche-e-mail-weiterleitungen-z-b-jugendleitung-meinegemeinde-church-tools), über den ich gestolpert bin, als ich gerade exakt das gleiche anfragen wollte.
    Denn bei uns ist es ähnlich. Wir haben, z.B. einen Teamleiterverteiler. Das ist eine öffentliche Emailadresse, die an alle in der Liste stehenden weitergeleitet wird.
    Die eigentliche Pflege der Teamleiter erfolgt aber in Churchtools. Der normale Anwender mailt aber trotzdem viel lieber aus dem eigenen Mailprogramm.
    Nur als erster Gedanken dazu: Ich stelle mir das so vor, dass man in Churchtools eine Gruppe Leute definiert (über eine Filter, das wäre wieder das Stichwort intelligente Gruppe), der man eine Adresse zuweisen kann. Wird eine Mail an diese Adresse geschickt (teamleiter@dreisam3.church.tools, in meinem Fall), nimmt der Mailserver von Churchtools diese entgegen und sendet sie über den einen hinterlegten Mailaccount (wie aktuell auch) weiter. Der Absender, ebenso wie die Verteileradress konnt ins reply-to. Dadurch wird klar, wer die Mail alles erhalten hat.
    Auch wenn das etwas unüblich ist, sehe ich den Vorteil, dass Churchtools kein volles Mailingsystem aufbauen muss.
    Um Spam zu verhindern (das läd ja geradezu dazu ein), könnte man als Bedinung für eine Weiterleitung (neben üblichen Spamschutzmechanismen) dass die Absenderadresse in Churchtools entweder einem Benutzerstamm zugeordnet sein muss oder auf einer Whitelist steht.


Log in to reply