Dienstgebundene Berechtigungen (Rechteverwaltung für Dienste)



  • TL;DR: In der Rechteverwaltung sollte es möglich sein Dienste bzw. Dienstgruppen mit Berechtigungen auszustatten. Dadurch erhalten Personen Rechte, die auf die Events beschränkt sind, für die sie eingeteilt sind.

    Hallo,

    aktuell kann ich nur eine ganze Gruppe mit der Berechtigung ausstatten Events (ggf. eingeschränkt auf einen Kalender) zu bearbeiten (Ablaufplan, Dienste).
    Dadurch kann bspw. jeder der Gruppe Gottesdienstleiter die Ablaufpläne und Dienste aller Gottesdienste bearbeiten, ob derjenige nun für dieses spezielle Event verantwortlich ist, oder nicht.

    Es wäre doch viel sinnvoller, wenn die Berechtigung zur Bearbeitung des Events automatisch mit der Einteilung als "Leiter" (so heißt der Dienst der Gottesdienstleiter/Moderatoren) für ein Event erfolgen würde.

    Konkret bei uns also: Der Diakon für Gottesdienste fragt einen der Gottesdiensleiter für ein Event für den Dienst "Leitung" an. Dieser sagt zu und erhält damit automatisch die Berechtigung, dieses (und nur dieses!) Event zu editieren.

    Zur konkreten Umsetzungsempfehlung siehe oben.



  • @nico Ich hatte hierzu schon einmal einen FR erstellst, allerdings für den Event Admin-

    Genau dieser ist von CT auch dafür gedacht, ist allerdings bisher noch weniger durchdacht.

    Hier der FR



  • @Henric-Resa Den Request habe ich auch schon geupvotet und kann ihn nur voll und ganz unterstützen.
    Allerdings halte ich es darüber hinaus für sinnvoll, dass nicht nur eine Person eventgebundene Rechte bekommt.



  • Ich bin eben über genau diese Frage gestolpert; ich hätte es als "Rechtevergabe bei Eventbeteiligung" bezeichnet.

    Eigentlich wollte ich die Rechte so vergeben, dass einige an einem Event beteiligte Dienste (z. B. Moderator, Prediger, Lobpreisleiter) im Event Ablaufplan und Eventinfo bearbeiten können - und das unabhängig von der Rolle der Person in ihrer Dienstgruppe (also auch als Mitarbeiter in der Gruppe Moderation, nicht nur als Leiter).

    In einem Event, mit dem ich gar nichts zu tun habe, will ich ja nicht versehentlich herumändern.

    Lässt sich das derzeit tatsächlich nicht so einstellen?



  • @Thorsten wir haben genau das gleiche Problem. Die Lobpreis Leiter sollten jeweils für den Sonntag an dem sie dran sind den Ablaufplan ändern dürfen (Lieder hinzufügen) an allen anderen aber nicht, damit nicht aus versehen etwas falsches geändert wird.
    Das Gleiche könnte natürlich für andere Dienste auch Sinn machen.


Log in to reply