Gottesdienstanmeldungen


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Zuerst einmal: Bitte schön. Freut mich, dass wir euch helfen können mit konkreten Lösungsvorschlägen.

    Du hast Recht, dass hier ChurchTools noch etwas inkonsitent ist und dass es irgendwie verschiedene Export Möglichkeiten gibt. Das Personen & Gruppen Modul ist historisch gewachsen und wir sind ja konsequent dabei immer wieder Dinge zu verbessern. Aber aktuell müssen wir noch etwas damit Leben 🙂

    Dass im Screenshot eine Person mit "Teilnahme beantragt" als teilgenommen makiert ist ist richtig. Der Punkt ist der, wie ihr das handhabt ist komplett euch überlassen. ChurchTools macht euch keine Vorgaben, ob die Rolle "Teilnehmer" = anwesend bedeutet (dann könnt ihr auch das Gruppentreffen-Feature und Checkin komplett ignorieren) oder ob ihr über die Gruppenteilnahme geht.

    Mein Gedankengang war der, dass es ja durch aus sein kann, dass eine Person trotzdem vor der Tür steht und ich sehe, dass irgendwie die Hälfte der Leute nicht gekommen ist (auch im Screenshot sichtbar), also kann ich die Person ja durch aus rein lassen in den Saal. Für mich ist es nur wichtig zu wissen wer da war. Die Warteliste/Gästerliste soll ja nur zur Unterstützung dienen, dass nicht plötzlich ein ganzer Reisebus unerwartet vor der Tür steht.

    Das im Export alle Teilnehmer drin stehen ist richtig und bis heute wurde es nie gebraucht, dass der Export nochmals gefiltert werden müsste. Im Gegenteil ich finde es gut dass alles drin ist. Das CSV, dass exportiert wird kann ja mit wenig Aufwand in Excel bearbeitet werden. Und sind wir mal ehrlich: Es wird jetzt nicht jede Woche vorkommen, dass du einen Export machen musst und dann händisch 200 Teilnehmer aussortieren müsstest. 😉



  • @Andy Diese Möglichkeit hatte ich ja schon erwähnt. Meine Anregung sollte ja sein, ob man das zukünftig etwas geradliniger für diesen speziellen Anwendugsfall, der ja plötzlich alle Gemeinde betrifft, und dies vermutlich über einen längeren Zeitraum, gestalten könnte.

    @hbuerger Ich verstehe das vollkommen, und es ist auch gut, dass die Handhabung, wie wir etwas interpretieren wollen, bei uns liegt. Das ist ja gerade auch der Vorteil eines modularen Systems. Ich finde nur, beim Thema Export für diesen speziellen Fall (Anwesenheitslisten für das Gesundheitsamt) unterstützt uns Churchtools noch nicht so, wie ich mir das vielleicht vorstellen würde.
    Das Problem ist meist, dass der eigentliche Leiter der Gruppe nicht auch den Checkin durchführt. Nach dem Gottesdienst muss also die Liste der Gruppenteilnehmer um die Datensätze bereinigt werden, die nicht teilgenommen haben.
    Wenn ich als admin (und vielleicht nicht mal anwesend gewesen) das nun tun soll, woran erkenne ich dann, ob jemand teilgenommen hat? An der zugewiesenen Rolle? Oder an der Anzeige zur Gruppenteilnahme?
    Du würdest jetzt sagen, dass wir das selbst definieren müssen. Ja, ok, einverstanden. Aber dann muss ich sagen, dass wir das Modul Checkin nicht benutzen könnten, weil ich momentan potentielle Dateninkonsistenzen nicht verhindern kann.
    Klar, ich könnte der Personen, die den Checkin durchführen würden, sagen:

    • Bitte keine neue Personen anlegen, sondern in dem Fall die Daten auf ein Blatt schreiben und dem Leiter zukommen lassen. Oder
    • Bitte bei einer neu angelegten Person die Telefonnumer abfragen und auf einen Zettel schreiben und dem Leiter zukommen lassen, damit der Leiter dann die Telefonnummer nachträgt und die Person zusätzlich als "hat teilgenommen" markiert (obwohl sie über das CheckinModul eingecheckt wurde).

    Oder der Leiter filtert sich vor dem Gottesdienst die Teilnehmerliste im Gruppenfiltermenü des Personenmenüs, dann exportieren, noch ein wenig nachbearbeiten (Optik) und ausdrucken. Und der Checkin checkt die Leute dann per Haken auf der Liste ein. Nach dem Gottesdienst wird die Gruppe einfach gelöscht, ebenso alle Datensätze der Personen, die teilgenommen haben, und die Liste wird abgeheftet. Oder die Liste wird nach dem Gottesdienst zur Hand genommen und die Gruppenteilnehmer entsprechend nachbearbeitet und aufgeräumt.

    Ich würde sehr gerne das Checkin Modul dafür nutzen, sehe aber momentan die genannten Punkte als "Problem". Das Problem heißt eigentlich "potentielle Dateninkonsistenz" und damit potentielle Mehrarbeit, die ich mit einer gedruckten Liste nicht habe.
    Und natürlich der Punkt, dass ein Pflichtfeld, dass ich für die Gruppe definiert habe, beim Neuanlegen einer Person im CheckinModul nicht mal abgefragt wird.

    Ich verstehe auch einfach nicht die Logik, die dahinter steckt, dass eine über das Checkin Modul neu angelegte Person, die damit ja für die Veranstaltung eingecheckt wird, nicht an zwei von vier Stellen als "hat teilgenommen" markiert wird.

    Wie ist das denn bei den anderen so? Nutzt ihr das Checkin Modul dafür? Habt ihr keine Probleme, die Teilnahme sicher zu dokumentieren? Erweisen sich meine Überlegungen als nicht relevant ?
    Bin mir noch nicht sicher, wie wir damit umgehen sollen. Ignorieren oder Papierliste drucken.

    LG



  • @metowa20 Hallo. Wir exportieren die Gruppenliste und haken auf Papier ab wer teilgenommen hat. Neue werden auf Papier ergänzt und dann in Churchtools angelegt für das nächstemal.

    Wir haben ein Feld „Anzahl Personen“ als Pflichtfeld. Die Orga Rolle hat hier keinen Eintrag und zählt damit nicht als Person. Diese OrgaPerson dient nur als Briefkasten für Mitteilungen und ist an eine reale Mailadresse umgeleitet. Alle Mitarbeiter tragen sich gleichzeitig auch als Teilnehmer ein.

    Bisher werden die Papierlisten noch nicht ins System übertragen aber diese Fleißarbeit kommt vielleicht noch.



  • Vielen Dank für die tolle Anleitung, @hbuerger !
    In unserer Stadt müssen wir nicht nur dokumentieren, wer bei welchem Event war, sondern auch auf welchem Platz er gesessen hat... Angenommen, die Plätze sind durchnummeriert - gibt es die Möglichkeit, das auch per CT unkompliziert zu regeln? Also zB automatische Platzvergabe per Autoincrement? Oder ist es dann doch am einfachst, das händisch nachzutragen?



  • @andrea-schulz Danke, ich habe das mit dem Checkin erst mal gecancelt, wir werden zunächst auch nur auf Papier ausdrucken.

    @all
    Ich habe heute die Anmeldung freigegeben, und ich habe bereits jetzt drei doppelte Datensätze in der Datenbank.
    Das Problem dabei ist, dass ich die Personen nicht einfach so herausfiltern kann.
    Ich könnte ja sagen, nach dem Gottesdienst ist es egal, ich lösche alle Datensätze von den Personen, die noch auf der Warteliste standen.
    Nun sind das aber teilweise Personen, die anderweitig in der Gemeinde mitwirken. Ich finde es sehr aufwändig, hier über Filter die Personen zu finden, die ausschließlich zum Zwecke der Anmeldung angelegt wurden, und dabei auch die Dubletten dann mit zu entfernen.
    Viel zu groß ist meiner Meinung nach die Gefahr, dass man sich verklickt und versehentlich falsche Leute entfernt.

    Ich beobachte mal wie das weiter geht.
    Momentan denke ich, dass für die reine Dokumentationspflicht das ganze System über Gruppenanmeldungen und dem einfügen aller Personen in die Datenbank zu kompliziert ist und vor allem zu viel an Folgearbeit erzeugt.
    Eine simple Liste, in die sich Leute mit Telefonnummer eintragen, und deren Daten absolut nichts mit der Personendatenbank in Churchtools zu tun hat, das wäre wünschenswert.
    Eintragen lassen, Liste drucken, fertig. Nach drei Wochen löschen und gut ist.

    Da die Daten ja korrekt gepflegt werden sollten, besteht das nächste Problem beim hinzugefügten Telefonfeld. Da ich eine Telefonnummer erfassen muss, muss ich es als Pflichtfeld deklarieren. Nun gibt es aber Menschen, die haben keine Telefonnummer im Sinne der Datenbank, sondern nur eine Handynummer. Und da fängt das Dilemma an. Tragen sie die Handynummer in das Telefonnumerfeld, sind die Daten nicht korrekt eingetragen, weil Handynummer ist nicht gleich Telefonnummer. Füge ich das Handyfeld als Pflichtfeld ins Formular mit ein, erhebe ich bei den meisten Leuten mehr Daten als notwendig, weil eine Nummer ja ausreichen würde. Ausserdem müsste der Nur-Handynummerbesitzer seine Nummer zweimal eintragen, weil zweimal Pflichfeld. Mache ich kein Feld als Pflichfeld, besteht die Möglichkeit, am Ende keine Telefonnumer der Person zu haben.

    Ich kann es drehen und wenden wie ich will, ich sehe jede Menge Nacharbeit und Datenkorrektur auf mich oder uns zukommen.

    Ich habe jetzt wirklich sehr viel Zeit in das ganze Thema "Gottesdienstanmeldungen" investiert und Gespräche geführt und Mails geschrieben. Aber aktuell sehe ich nicht, wo da der echte Mehrwert für uns ist gegenüber Tools wie z.B. wo2odermehr.de liegen soll.
    Wenn diese ganze Nacharbeit zur Datenkorrektur nicht besser wird, dann sehe ich mich für eine simple Lösung plädieren, außerhalb von Churchtools.

    Man kann der Sache zugute halten, dass es nach einigen Läufen auch besser werden kann, da viele Leute dann bereits angelegt sein werden. Muss aber nicht.

    Es ist aber auch wirklich zum Haare raufen. Da sind Mitarbeiter, die schon lange in Churchtools angelegt sind, weil sie regelmäßig mitarbeiten. Dann werden sie vom Ehepartner angemeldet, natürlich (!?) dann mit der Mailadresse vom Partner, und schon habe ich den Mitarbeiter doppelt im System. Das nervt, echt. Und bereinige ich das, werden die Personen das nächste mal garantiert wieder falsch eingetragen...Irgendeiner schafft das doch immer.

    Sorry, ist jetzt eine Frustantwort geworden. Ich weiß, zwingt mich ja keiner, das über Churchtools und genau so zu machen. Musste das jetzt irgendwie loswerden.

    Bitte auf keinen Fall persönlich nehmen...

    LG



  • @metowa20 Kopf hoch. Seh doch mal das Positive: Ihr habt jede Menge neue Gottesdienstbesucher (auch nach den Dubletten). Bei uns sind die gottesdienstgruppen nicht wirklich „öffentlich“ beworben sondern nur nach der Churchtool Anmeldung aufrufbar. So kennen wir diejenigen die sich anmelden immer schon und haben mindestens eine Mailadresse. Wer noch nicht angelegt ist meldet sich persönlich und wird dann in Churchtools mit allen nötigen Daten angelegt - oder bei einmaligem Besuch nur auf dem Papier.

    An Deiner Stelle würde ich die Tel nicht als Pflichtfeld machen sondern bei bekannten Personen von Churchtools als Felder (Festnetz und Handy) dazu schreiben lassen. Wenn die Tel auf der Papierlisten leer ist bekommt derjenige eine speziell Rolle „Teilnahme ohne Tel“. Die autom Teilnahmebestätigung begrüßt als Neuen und fragt dann nach der Tel. Außerdem steht diese „Rolle“ auf der Papierlisten wenn bis dahin die Tel noch nicht nachgemeldet wurde. Dann fragt der Mitarbeiter bei dem Eingangscheck.



  • Hallo,
    gerade lege ich die Gottesdienste an, die dann auf der Gruppenhomepage zwecks Anmeldung erscheinen. Wie kriege ich denn die Gottesdienste sortiert? Mir scheint, dass das dort alphabetisch ist. Ist es möglich, die Reihenfolge manuell zu verschieben? Ich finde das nicht.
    LG, Silvia


  • admin

    @silvias1963 japp, ist alphabetisch und kann nur darüber beeinflusst werden. Braucht ein wenig Kreativität, aber dann wird es gelingen. 😉



  • @silvias1963 bei und heißen sie A_Gottesdienst 🙂



  • @Andy Na, dann werde ich mal kreativ. Danke! 😁



  • @andrea-schulz Danke für den Aufbau-Versuch 😉
    Es tut ja manchmal schon gut wenn man mal was losgeworden ist.
    Zu eurem Setup: Das heißt eure Gottesdienstbesucher, die schon bekannt sind, haben alle einen Churchtools-Login? Und sie loggen sich in CT ein und danach "melden" sie sich zu einer Gruppe (Gottesdienst) an?

    Das mit dem Telefon werde ich mit unserem Pastor noch besprechen, was da für uns praktikabel und einfach umzusetzen ist.

    Es war jetzt auch die Formulierung im Anmeldeformular "Gruppenanmeldung" eine so große Barriere, dass Leute sich nicht angemeldet haben, weil sie nicht wussten, was das soll.
    Dadurch, dass die Bezeichner in den Formularen aber nicht anpassbar sind, ist es halt dann so

    LG



  • @metowa20 Ja genau. Die Gottesdienstanmeldung kommt bei uns erst nach der Churchtool Anmeldung.

    Auf der Startseite steht in der roten Begrüssungsbox folgendes: Wir freuen uns dass wieder Gottesdienste in der EFG Großhadern stattfinden können. Auf der Startseite (Teilnahme beantragen Liste) könnt Ihr Euch für einzelne Gottesdienste anmelden. Aus aktuellem Anlass und um die Hygienevorschriften einzuhalten, ist die Teilnahmekapazität beschränkt. Bei Interesse und weiteren Fragen meldet Euch bitte unter ..... Hierüber erfahrt Ihr auch den aktuellen Stand zu den Kleingruppen und weiteren Gemeinde-Veranstaltungen.

    Wir motivieren aber auch zur Nutzung der App. Das ist für die meisten leichter - Gottesdienst ins Suchfeld :-).



  • @andrea-schulz Danke. Wir arbeiten uns irgendwie durch 😄


  • admin

    @andrea-schulz sagte in Gottesdienstanmeldungen:

    Die Gottesdienstanmeldung kommt bei uns erst nach der Churchtool Anmeldung.

    Ich veröffentlicht die Gottesdienste also nicht via Gruppenhomepage auf der Website der Gemeinde?



  • Hallo,
    bei mir lässt sich die automatische Erstellung einer neuen Person, wenn sie sich anmeldet und die Person noch nicht existiert, nicht aktivieren. In den Einstellungen der Gruppe kann ich den Haken zwar setzen, dann erscheint allerdings nur die Auswahlbox "Status" und nicht die zwei weiteren. Speichere ich das ganze, ist die Einstellung nach kurzer Zeit wieder weg. Die Berechtigungen habe ich gesetzt, dass der Leiter Personen erstellen darf.
    Muss ich noch etwas anderes einstellen?


  • admin

    @Claudia ich vermute, dass das ein Fall für den Support ist. Hast du evtl. bei den Stationen in den Stammdaten etwas geändert/gelöscht?



  • @Andy ich hab den Support angeschrieben. Bei den Stammdaten habe ich nichts verändert. Mal sehen was bei rauskommt...



  • Auch von mir erstmal ein großes Dankeschön für die Anleitung im Blog. Ich habe das heute nachgebaut und unserem Vorstand zum Testen gegeben und bis jetzt funktioniert das wie gewünscht. Allerdings habe ich auch noch keine Liste exportiert (und muss das hoffentlich auch nicht tun, denn das hieße ja...)

    Bei der Anmeldung ist uns allerdings aufgefallen, dass bei der Anmeldung von Kindern das Geburtsdatum als Pflichtfeld abgefragt wird. Im Zuge der Datensparsamkeit sehe ich das kritisch und erkenne die Notwendigkeit nicht so ganz. Noch dazu, weil das Geburtsdatum der Kinder später in der Personenliste nicht auftaucht...

    Kann mir jemand erklären, was der Grund für diese Abfrage ist bzw. wie ich das Geburtsdatum aus der Anmeldung entfernen kann?


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Das Geburtsdatum ist insofern notwendig, als dass wir verifizieren müssen, ob das Kind nicht schon zu alt ist um seine eigene Zustimmung zum Datenschutz und so weiter zu geben. So ist die aktuelle Implementierung, wenn das nicht notwendig erscheint oder gewünscht ist bitte einen neuen Post aufmachen und dort diskutieren.



  • Moin. Ich hab ne Frage zu den Gruppenformularen.... ich habe die Beziehungen von Ehepaaren und Kindern gepflegt, aber im Formular werden nur die Ehepartner vorgeschlagen. Woran liegt das?


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Denis-Gelb haben die Kids ein Geburtsdatum eingetragen, welches unter 16 Jahren ist?


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @mafe sagte in Gottesdienstanmeldungen:

    In unserer Stadt müssen wir nicht nur dokumentieren, wer bei welchem Event war, sondern auch auf welchem Platz er gesessen hat...

    Wow das sind ja krasse Vorschriften. ChurchTools ist nun kein Ticket-System um Platzkarten zu verkaufen. Ich denke das ist klar 😉

    Ich würde hier wohl manuell Hand anlegen und ein weiteres textuelles Gruppenfeld erstellen und die Platznummer einfach zu Teilnehmer in der Gruppe eintragen. Dann sind alle Infos in der Gruppe und wären auch gleich im Gruppenexport enthalten.



  • Moinsen, ich finde die Idee per Gruppen die Gottesdienstanmeldungen zu lösen auch nicht schlecht, jedoch finde ich für die älteren Leute ist es etwas kompliziert. Denn man muss bevor man sich anmelden kann ja eine E-Mail angeben, die jedoch nicht jeder hat besonders unter den etwas älteren Mitgliedern. Da wäre es praktischer würde sich direkt ein Anmeldeformular öffnen und die Angabe der E-Mail wäre optional. Oder was meint ihr?
    Derzeit lösen wir das über Doodle, wo die Leute einfach nur Vornamen und Nachnamen angeben und die jeweilige Zeit auswählen müssen, nur finde ich das besonders in Verbindung mit dem Check-In Modul per Churchtools dies zu lösen schöner.

    LG Nico



  • @jziegeler wir haben alle möglichen Altersgruppen, von kleinen 4-jährigen bis hin zur Volljährigkeit aber es wird absolut gar kein Kind vorgeschlagen.... müssen die Eltern ein Recht haben die Personen zu sehen?



  • @Nico-Vogel Hallo Nico,ich schreibe dir mal meine Erfahrungen damit. Jede Gemeinde "tickt" aber auch andes, das sollte also immer im Hinterkopf behalten werden.

    Da wäre es praktischer würde sich direkt ein Anmeldeformular öffnen und die Angabe der E-Mail wäre optional.

    Vielleicht praktischer, ja. Aber die Funktion muss immer auch gegen andere Aspekte abgewogen werden. In diesem Fall wird über die vorgeschaltete Mailabfrage ein Missbrauch von Mailadressen recht zuverlässig verhindert, weil sich eben nur der anmelden kann, dem die Mailadresse auch gehört.
    Leute, die keine Mailadresse haben, melden sich direkt bei der verantwortlichen Person, also dem dedinierten "Leiter" dieser Gruppe. Der trägt sie dann für den Gottesdienst ein.

    Ansonsten ist, wie schon an anderer Stelle genannt, Churchtools ein gewachsenes Produkt und bietet nicht für alle Aspekte eine immer optimale Lösung.
    Das, was du suchst, wäre vielleicht bei wo2odermehr.de schnell und unkompliziert machbar.

    Mit folgenden "Problemen" bem Konzept zur Gottesdienstanmeldung über Churchtools muss gerechnet werden:

    • Leute scheitern, weil sie mit der Formulierung Gruppen-Teilnahme beantragen nicht klarkommen. Sie denken, sie sind falsch.
    • Personen ohne Mailadresse werden von ihren Kindern oder Enkeln angemeldet, natürlich dann mit der Mailadresse der Person, die sie anmeldet
    • Partner melden ihre ganze Familie über die selbe Mailadresse an. Hast du die Option Es soll eine neue Person erstellt werden, wenn sie noch nicht existiert aktiviert, bekommst du recht schnell doppelte Datensätze in dein System, wenn Personen bereits mit einer anderen Mailadresse angelegt waren.

    Ich habe mir das nicht ausgedacht, das passiert bei uns real.

    Zum Thema Doodle: Hier sehe ich zwei Probleme;

    1. Datenschutz; insbesondere, wenn jeder sehen kann, wer sich schon angemeldet hat
    2. Für die behördliche Kontakterfassung reicht keinesfalls nur der Name, es müssen meist auch Anschrift und Telefonnummer mit erfasst werden (siehe Corona-Verordnung des jeweiligen Bundeslandes). Kannst du das alles unter Wahrung des Datenschutzes in Doodle erfassen?

    Zum Thema Checkin:
    Das Modul ist für bestimmte Situationen gut geeignet, aber bei den Gottesdienstanmeldungen hakt es:

    • Man kann nicht nach Rollen filtern. Wenn du das konzept von @hbuerger zugrunde legst und mit Wartelisten arbeitest, werden dir alle Personen im Checkin angezeigt, auch die, die auf der Warteliste stehen. Die Person, die eincheckt, kann allein im Modul nicht erkennen, ob die Person eine Zusage hat oder auf Warteliste steht.
    • Für Personen, die basierend auf ihren bereits hinterlegten Daten angemeldet sind, hat der Checkin keine Kontrolle, ob eine Telefonnummer vorhanden ist oder nicht. Leider kann man Personen nicht auf das vorhandensein von Telefonnumern filtern.
    • Falls es im Checkinmodul möglich sein soll, direkt neue Personen anzulegen (kommt darauf an, ob euer Konzept das vorsieht), kannst du dort weder eine Adresse noch eine Telefonnumer anlegen. Ich habe noch keine Möglichkeit entdeckt, die angebotenen Datenfelder für diesen Fall anzupassen. Das geht nur für die Eingabemaske im Personen-Modul.
      Und, obwohl die neu angelegte Person eingecheckt wird, wird in der Gruppenteilnahme der Teilnahmestatus auf offen gesetzt, also Churchtools weiß nicht, ob die Person teilgenommen hat oder nicht, jedenfalls nicht so ganz 😉

    Liste erstellen fürs Gesundheitsamt
    Hier wirst du vermutlich über die Angaben der Kontaktdaten stolpern, insbesondere über die Problematik Telefon privat und Handynmmer. Es gibt Personen, die haben halt keinen Festnetzanschluss, sondern nur eine Mobilnummer. Oder sie geben die Festnetznummer nicht raus. Der Gruppenexport hilft in dem Fall nicht, weil hier nur die Felder exportiert werden, die du für die Gruppe auch angelegt hast.
    Natürlich kannst du beide Felder für die Gruppe mit anlegen, aber das erzeugt neue Schwierigkeiten, wenn du mindestens eins zum Pflichtfeld machst. Kein Pflichtfeld anzugeben, ist aber auch keine Lösung, wenn man das ganze rein digital ohne Papierlisten lösen will.
    Du musst also immer über den Personenexport gehen und davor aber alle Personen filtern, die an dem Gottesdienst definitiv teilgenommen haben.

    Du siehst, es gibt einige Ecken und Kanten, die sich auftun, wenn das Gruppenmodul für die Anmeldungen zum Gottesdienst verwendet wird. Es kommt darauf an, was ihr wollt, mit welchen Hindernissen ihr ggf. leben könnt, oder ob ihr das Konzept abwandelt, damit es besser zu euch passt.

    Unsere Gemeinde geht den Wewg mit Warteliste und Besucherliste, es wird aber für die Kontrolle eine Papierliste ausgedruckt und dort abgehakt. Diese Liste wird dann 4 Wichen aufbewahrt für den Fall der Fälle. Kein Checkinmodul, keine Pflege der Teilnahme in Curchtools.
    Wir vergeben für alle Neunameldungen, die über das Formular reinkommen, einen eigenen Status. Mit diesem Status können wir nach dem Gottesdienst alle Datensätze filtern und so wieder entfernen. Auf diese Weise sollten auch alle Dubletten wieder entfernt werden, die im Rahmen der Gottesdienstanmeldungen entstanden sind.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Denis-Gelb du meinst den Fall: ich bin eingeloggt und will mein Kind mit anmelden? In dem Fall muss entweder die Beziehung gepflegt sein oder das Kind die gleiche E-Mail-Adresse hinterlegt haben.

    Die Altersgruppen spielen hier zurzeit noch keine Rolle.



  • Hat sich schon mal jemand mit dem Portal Church-Events (https://church-events.de/) beschäftigt? Ich dachte zunächst, dass sei von CT - ist es aber nicht. Allerdings möchte ich nicht noch eine Plattform für die Gemeinde eröffnen. Aber die Funktionen hören sich ziemlich überzeugend an. Hier ein Auszug aus den beschriebenen Funktionen und Möglichkeiten von church-events:
    (Einfügung von der Seite church-events.de) "Deine Gemeinde bekommt ihr eigenes »Portal« und damit auch eine eigene Subdomain für Veranstaltungen. Sie könnte beispielsweise meinegemeinde.church-events.de lauten und wird bei der Anmeldung festgelegt.
    Jeder, der die Webadresse Deiner Gemeinde kennt, kann sich die Veranstaltungen ansehen und dazu anmelden (unter Angabe von Namen und E-Mail).
    Ein Administrator (z.B. der Pastor oder Gemeindeleiter) kann Veranstaltungen anlegen, löschen und bearbeiten.
    Für jede Veranstaltung kann eine maximale Teilnehmerzahl festgelegt werden und auch definiert werden, wie viele Teilnehmer »auf einmal« angemeldet werden können.
    Es gibt eine optional nutzbare Funktion, um bestimmte »Sitzplatzanordnungen« im Raum abdecken zu können.
    Bei erfolgter Anmeldung wird man entweder in die bevorstehende Veranstaltung »eingebucht« oder gelangt auf eine Warteliste (sofern die Anzahl verfügbarer freier Plätze überschritten wurde).
    Wird ein Platz frei, so rücken Personen von der Warteliste für die Veranstaltung automatisch nach.
    Es wird eine Bestätigung über die Anmeldung versendet. In dieser E-Mail gibt es ferner einen Link, um sich wieder von einer Veranstaltung abzumelden und den Platz freizugeben.
    Der Administrator kann die Teilnehmer einsehen und auch Teilnehmer löschen (bei Abmeldungen).
    Alle Daten von angemeldeten Personen werden drei Wochen vorgehalten und nach dieser Zeit automatisch gelöscht. Damit können Gemeinden – beispielsweise in Rheinland-Pfalz – auch der Anforderung nachkommen, wonach die Gottesdienst-Besucher für drei Wochen nachgehalten werden müssen." (Einfügung Ende!)

    Könnte man so was in der Art nicht auch mit CT realisieren?



  • @Herr-O Ich würde so etwas ausdrücklich begrüßen.
    Aus dem Bauch heraus würde ich vorschlagen, das als eigenes Modul zu integrieren, mit dem Ziel, ein umfassenderes Buchungssystem für alle Arten von Veranstaltungen oder auch Ressourcen zu realisieren. Ich glaube hier täte sich ein großes Nutzungsfeld auf.
    Dann könnte man den ganzen Gruppenbereich auch dafür nutzen, wofür er eigentlich im Kern gedacht ist.
    Sicherlich mag es da vielleicht Abgrenzungsfragen geben, da sich ja die Themen auch immer irgendwie überschneiden und nicht klar trennen lassen. Aber vielleicht ist das ja eine clevere Idee, über die es ich lohnt, (nochmal) nachzudenken.

    Dieser Thread wurde schon mehrfach, auch von mir (Sorry) gekapert, aber der gemeinsame Nenner ist doch das Thema Gottesdiensdtanmeldungen, das viele in diesen Zeiten beschäftigt und wo Lösungen gesucht werden. Ich finde es eigentlich schon gut, wenn Diskussionen auch unter Bezug zu einem konkreten Thema stattfinden. Es ist aber auch klar, dass ein Thread mit dutzenden von Seiten irgendwann auch nichtmehr von Anfang an gelesen wird...

    LG



  • @metowa20 Echt cool das du mir das so geschildert hast, das hilft mir sehr weiter das besser einzuschätzen und das für unsere Gemeinde anzupassen. Außerdem hast du mir gut die Ecken und Kanten gezeigt so das ich das besser handhaben kann und so auch gut mit unserer Gemeindeleitung abschnacken kann.
    Ich stimme dir auch zu, habe mich erst seid kurzem an den öffentlichen Gruppen probiert und bin auf das Problem mit den Älteren gestoßen und hab überlegt wie man das simpler machen könnte, aber du hast vollkommen Recht, die derzeitige Lage lässt eh keine groß einfacheren Möglichkeiten zu.



  • Vielen Dank erst mal an CT für die super Anleitung! Es wurde ja viel zum Thema geschrieben, und ich hoffe, ich habe die Antwort auf meine folgende Frage nicht übersehen: An welcher Stelle bindet ihr den Link zu euren Datenschutzrichtlinien ein, mit den rechtlichen Hinweisen? Ich würde es gerne auf die Gruppenhomepage bringen, bevor die Interessierten ihre Teilnahme beantragen...da sie ja an der Stelle bereits ihre Daten angeben. Ist das möglich? Dann könnte man nämlich gleich im Anmeldeformular ein ja/nein - Auswahlfeld einbetten, in dem die Person bestätigt, sie gelesen zu haben.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Dorothea-Winkler Wir haben 2 Checkboxen erstellt mit den Links zu den jeweiligen Dokumenten.

    Schau dir als Beispiel unsere Seminare an: https://intern.church.tools/publicgroup/19813?hash=0GSs245DVk7Fai4dIa4i9iVC3Pt5UgIn&embedded=true#/

    Dort haben wir auch die Datenschutzerklärung und die AGBs verlinkt und als Pflichtfeld angelegt.

    Bildschirmfoto 2020-05-28 um 09.23.49.png



  • @hbuerger Herzlichen Dank! Das hilft mir weiter!



  • @hbuerger Wie kann ich denn die Links erzeugen und wo kann ich ein verlinktes Dokument hinterlegen?



  • This post is deleted!


  • @Dorothea-Winkler danke für die Hilfe. Aber irgendetwas mach ich noch falsch.
    Wenn ich ein weiteres Feld hinzufüge, erscheint folgendes Menü:

    20934442-ff0d-4ee2-8948-2008865306ba-grafik.png

    Als Feldtyp wähle ich dann Ja-Nein-Feld aus. Und in dem Feld Titel gebe ich meinen Text ein. Allerdings kan ich hier keinen Link einfügen oder den Text formatieren. Ein eingefügter Link erscheit als Text "http://...." und ist nicht anklickbar. Zudem hätte ich gerne für den Link eine andere Anzeige, so wie in dem Beispiel oben "AGBs".



  • This post is deleted!

  • admin

    @Dorothea-Winkler ich habe es jetzt nicht getestet, gehe aber davon aus, dass HTML zu verwenden ist!



  • @Andy kannst Du uns Laien erklären was das genau zu bedeuten hat? Und wie uns diese Information dabei weiter hilft einen Link in das Anmeldeformular einzubetten?


  • admin

    @Claudia Bau doch einfach mal in den Titel des Feldes so etwas ein:

    (a href="https://linkzudeinemdokument")Link zu deinem Dokument(/a)
    

    ... wobei alle runden Klammern durch eckige zu ersetzten sind. Hätte ich das hier aber so eingetragen, dann hättest du die Zeile so nicht sehen können, da das HTML entsprechend umgesetzt worden wäre.



  • @Andy Super. So geht's. Vielen Dank. Nur sind es keine eckigen Klammern sondern < und >. 😉


  • admin

    @Claudia äh ja... die meinte ich natürlich. Also SPITZE Klammern, sorry.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Ich möchte euch an dieser Stelle bitten, bei konkreten Fragestellungen, die das Thema nur streifen einen eigenen Post aufzumachen, sonst wird es hier mit über 70 Beiträgen sehr unübersichtlich ...



  • @andrea-schulz Hallo, Andrea! Kannst du mir verraten, in welcher "roten Begrüßungsbox"? So etwas finde ich bei mir nicht. Wo konfiguriert man das?
    Oder bin ich blind?
    LG, Silvia


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @silvias1963 die Admin-Nachricht findest du in den Admin-Einstellungen > Allgemein > Begrüßung
    6eafe308-305b-49d7-863c-fea4565dedbb-image.png



  • @silvias1963 Zum Glück keine Programmierung 🙂 oben steht ja schon wie es geht. Hier noch unsere Seite als Muster. https://efg-grosshadern.church.tools/?q=home



  • @Andy Sorry, vielleicht stelle ich mich einfach nur ungeschickt an...ich habe schon viele Stunden lang herumprobiert...mein Mann hat es sich angeschaut (Softwareentwickler!)...aber der Link im Titel ist nicht anwählbar, wenn ich statt Textfeld Ja/nein-Feld wähle (was ich ja auch brauche, um die Checkbox zu erhalten). Lasse ich Textfeld angewählt, ist der Link im Titel anklickbar.
    Und so sieht das dann aus:
    Bildschirmfoto 2020-06-01 um 13.07.45.png
    @jziegeler Sorry, ich finde keine Kategorie für Anfängerprobleme 😖
    Wenn mir jetzt niemand helfen kann, gebe ich es auf 🤷


  • admin

    @Dorothea-Winkler sagte in Gottesdienstanmeldungen:

    Sorry, ich finde keine Kategorie für Anfängerprobleme

    man erstellt dann einfach einen neuen Beitrag in den Fragen.



  • @andrea-schulz @jziegeler Vielen Dank euch beiden. Das ist ja mal noch ne ganz neue Möglichkeit.
    Mal schauen, was für uns Sinn macht.
    LG, Silvia


  • admin

    @silvias1963 das geht jetzt zwar wieder ein wenig am Thema vorbei, aber es gibt dafür auch noch eine weitere Möglichkeit:

    Man könnte das Wiki als Startseite für die CT einstellen und eine spezielle Kategorie für den öffentlichten Benutzer freigeben. Dann würde die CT-Instanz immer mit einer schön formatierten Wiki-Seite starten und man könnte dort auch Grafiken einbinden usw. Wäre dann quasi ein kleiner "Homepage-Ersatz" ... 😉



  • @Andy Ach, nee. Dann mach ich es lieber anders herum und verlinke von unsere Homepage zur Gruppenhomepage 🤣
    Aber Danke. Vielleicht kann man das mal für einen anderen Fall gebrauchen.
    LG, Silvia


Log in to reply