Bei Gruppenanmeldungen auch ältere Personen aus dem Haushalt anmelden können



  • Seit kurzem nutzen wir für unsere Gottesdienste auch die Anmeldungen. Eine erste Erkenntnis ist, dass oft auch die Jugendlichen die Anmeldung für die Eltern übernehmen, denen es technisch zu kompliziert ist. Da man aktuell nur den eigenen Ehepartner und Kinder unter 16 Jahren anmelden kann, und alle anderen Personen aus dem Haushalt erst garnicht auftauchen, haben einige aus der Gemeinde es so geregelt, dass sie einfach ihre Eltern neu eingetragen haben. Das führt dann dazu, dass erstens die Personen, die eigentlich bereits im System vorhanden sind, neu angelegt werden, und zweitens die Beziehungen auch vermischt werden.

    Mein Vorschlag wäre daher, dass Personen ab 16 Jahren direkt alle Personen, mit denen sie in einer Beziehung stehen (Eltern, Geschwister, Kinder) mit anmelden können. Ich denke das wäre einfach umsetzbar.



  • @samu95 Aber wenn dann bitte nur so, dass man das aktiv freischalten kann. Aus meiner Sicht sollte das nicht grundsätzlich möglich sein.

    Ich denke aber auch, dass man mit einem einfachen Hinweis dafür sorgen kann, dass die Ü16 Personen sich den Login der Eltern geben lassen und dann eben die Anmeldung aus ihrem Account heraus machen.

    Das ist aus meiner Sicht noch einfacher umzusetzen...


  • admin

    @Henric-Resa

    sich den Login der Eltern geben lassen

    oh bitte NEIN! 😲



  • @Andy Okay, das war etwas missverständlich ausgedrückt... Natürlich sollte man seine Login Daten nicht weitergeben. Gemeint war den Account der Eltern zu nutzen.

    Aber wenn ich als Elternteil die Anmeldung nicht verstehe, dann rufe ich doch einfach mein Kind und sage: "Schau mal, hilf mir mal kurz. Hab mich schon eingeloggt, bitte melde uns alle zu Veranstaltung XY an."

    Das ist doch in 99% der Fällen lebensnah und v.a. wünschenswerter, als dass das Ü16-Kind hier die Elternteile und Geschwister aus seinem Account heraus mit anmelden kann.


  • admin

    @Henric-Resa man muss sich dafür ja gar nicht in CT anmelden! E-Mail-Adresse im öffentlichen Formular eintragen, Posteingang checken, auf den Link klicken und gut. Ein Login ist doch gar nicht zwingend nötig.



  • @samu95 Danke ich habe meine Stimme dafür gegeben denn wir haben auch solche Fälle dass andere Personen helfen. Sollte möglichst eine flexible Hilfe sein denn es muss ja nicht immer ein Kind sein 🙂

    Übrigens vielen Dank für den Link. Ich finde den Text auf Eurer Seite sehr gut und werde da einiges übernehmen :-).



  • Und das ganze bitte unabhängig von der Mailadresse, nur über die Beziehung. Dann können auch beide Elternteile Kinder mit anmelden.


  • admin

    @Aquila äh, what? Stehe wohl gerade etwas auf dem Schlauch. 🤔



  • Siehe hier.

    Aber kurz gesagt, über das Formular eigene Kinder anmelden geht nur wenn Eltern + Kind die selbe Mailadresse haben. Die Beziehung reicht nicht aus.


  • admin

    @Aquila das halte ich für ein Gerücht.



  • @Andy sagte in Bei Gruppenanmeldungen auch ältere Personen aus dem Haushalt anmelden können:

    @Aquila das halte ich für ein Gerücht.

    Dann würde ich dich um eine genaue Erklärung bitten wie du es eingestellt hast, damit du auch deine Kinder mit anmelden kannst wenn sie bei sich im Profil die Mailadresse deiner Frau hinterlegt haben.


  • admin

    @Aquila nach meinem Kenntnisstand zählen hier nur der Beziehungsstatus und das Alter (unter 16 Jahre). Wäre mir neu, dass da die E-Mail-Adresse eine Rolle spielt. Aber man lernt ja gerne dazu ...



  • @Andy Wie gesagt, das würde ich für sehr sinnvoll halten. Dann könnte man es bei jedem Beziehungsstatus direkt festlegen ob man mit anmelden darf.
    Aber wie in dem anderen Post geschrieben haben meine Tests was anderes ergeben. Solltest du polygam leben kannst du auch nur deine erste Frau mit anmelden 😉



  • @Aquila Ich stimme Andy zu: Die Anmeldung von Kindern ist problemlos möglich, ich praktiziere das seit 4 Monaten selbst. Mein Mann, unsere unter 16jährige Tochter und ich sind mit jeweils einer anderen E-Mail-Adresse in Churchtools registriert. Sowohl mein Mann als auch ich können uns alle drei über das Gruppenanmeldeformular zum Gottesdienst anmelden. Es steht ja dort auch eindeutig beschrieben:
    Bildschirmfoto 2020-09-03 um 18.50.07.png
    Es funktioniert auch bei all den anderen Familien in unserer Gemeinde, völlig unabhängig, ob überhaupt eine E-Mail-Adresse bei den Kindern hinterlegt ist - lediglich abhängig von der Beziehung Eltern-Kind und dem Geburtsdatum, das das Kind als unter 17-jährig identifiziert.
    Prüfe doch mal, ob bei den betreffenden Familien ein Geburtsdatum der Kinder eingepflegt ist - ohne das kann es natürlich nicht funktionieren.
    Manche machen auch den Fehler - wie schon an anderen Stellen beschrieben - dass sie sich erst einloggen und dann, anstatt das Gruppenanmeldeformular zu benutzen, auf der Startseite die Teilnahme beantragen - hier kann man eben nur sich selbst anmelden.
    Wir haben übrigens für unsere Nicht-Computer-affinen Geschwister die Regelung, dass sie von ihren erwachsenen Kindern oder ihren Gruppenleitern/Freunden etc. über das Bemerkungsfeld mit angemeldet werden dürfen, wir fügen sie dann der Gruppe hinzu.



  • In dem Fall muss es noch irgendwo eine Option geben die ich übersehen hab. Ich kann Kinder nur mit anmelden wenn die Mailadresse überein stimmt.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Aquila zeig mal bitte einen Screenshot von den Beziehungsstammdaten, ich könnte mir vorstellen, dass es daran liegt





  • @samu95 Das vorhandene Anmeldeverfahren ist "vor Corona" und gilt für Veranstaltungen, wo Haushalt keine Bedeutung hat und nur die Anzahl Plätze zählt. Und man davon ausgeht, dass jeder seines ChurchTools Accounts mächtig wäre.

    • Haushalt: Ich würde am liebsten die Funktion andere namentlich anmelden zu können ausschalten wollen während Corona - wir nutzen Gruppenfelder: Wie viele Personen aus deinem Haushalt kommen mit dir & trage Vornamen ins Kommentarfeld ein
    • Für alle Internet-unaffinen habe ich eine SIM Karte gekauft und biete Anmeldung per SMS (einfach-Handy) oder Sprachnachricht (Festnetz alter Schule geht)

    Ich glaube, dass mit Liebe eine extra Meile mehr bringt als DSG-VO unkonforme Änderungen in ChurchTools.
    Wie findet Ihr meinen Ansatz? Praktikabel? DSG-VO? Zu aufwändig?



  • @Gunnar Deine Idee mit der SIM teile ich. Bei uns ist grundsätzlich auch die Anmeldung per Telefon (Anrufbeantworter) und Mail möglich.
    Wir haben sogar eine Liste von ca. 20 "Abonnenten", die automatisch bei jedem Godi angemeldet werden. Die melden sich nur, wenn sie nicht kommen.

    Ich finde den Anmeldeprozess über Churchtools nicht ganz intuitiv, wenn ich mich in die Rolle eines nicht-ITlers versetze. Daher würde ich eher Brücken bauen, als jetzt die ganzen Haushalte zu erfassen.



  • @christophEFG-GI ganzen Haushalt erfassen
    Vermutlich habt Ihr keine Platz-Probleme bezüglich der sich anmeldenden Personen, egal ob die nebeneinander als Haushalt sitzen dürfen oder 1,5m getrennt als Einzelne = keine Warteliste.
    Bei uns verdoppelt sich theoretisch die Anzahl der Besucher, wenn viele 4er Gruppen kämen verglichen mit 40 Einzelplätzen. Das sind zumindest die bayerischen Regeln und ich weiß nicht, wie es bei Euch aussieht. Muss man nicht diskutieren, ist nur ein Denkanstoß, da ich bei Feature-Requests gerade andere Prioritäten habe als den Anmeldeprozess umzubauen - dann dann hätten eventuell die, die ihn gelernt haben, ein Problem ...