Kindersegnung tracken


  • admin

    Hallo,

    Frage an die Allgemeinheit:

    Wie Trakt ihr Kindersegnungen?

    Meine Überlegung: Baby schon als Person anlegen (wie sieht es da mit dem Datenschutz aus? Müssen die Eltern das bestätigen? Reicht da ein Hinweis bei der Anmeldung?) und dann in eine Gruppe schieben.

    Gibt es bessere, sinnvollere Ideen, die nicht voraussetzen, dass das Baby in die Datenbank aufgenommen wird, z.B. über die Eltern?


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Wir packen jeden Menschen in die Gemeindeliste, es soll keiner vergessen werden:)

    Aber: Wichtig ist das mit den Eltern abzusprechen! Sie müssen wissen was wir mit den Daten machen.



  • Ich würde ja vorschlagen, dass sich die Personen, welche in Beziehung zueinander stehen (Ehepartner, Kinder), auch gegenseitig sehen könnten, was derzeit leider nicht möglich ist. :-( Oder hab ich da was übersehen?
    Wir erfassen lediglich die Namen der Kinder (z. B. für Kindergottesdienst etc.) und fragen die Eltern um Genehmigung, ggf. weitere Daten speichern zu dürfen.
    Wenn es die gegenseitige Sichtbarkeit der Beziehungen gäbe, könnten die Eltern jeweils die benötigte Berechtigung zur Datenpflege ihrer Kinder bekommen und dann eigenverantwortlich Daten freigeben oder nicht.
    Ist so etwas machbar?

    LG, Thomas.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    So etwas gibt es momentan nicht. Machbar ist alles. Nur das man sich genau überlegen, das hat viele Nebeneffekte, z.B.:

    Also wenn man z.B. den Eltern Rechte für ihre Kinder gibt, was ist dann wenn die Eltern 55 sind und die Kinder 30. Sollen die immer noch Rechte haben? Ich glaube ich fände es z.B. ziemlich uncool wenn meine Eltern für mich ein Bild austauschen würden...
    Also müßte man irgendwo eine Altersgrenze angeben, aber wo und wie?
    Was ist dann wenn kein Geburtsdatum eingetragen wurde?
    Michi redet auch von Anlegen von den Babys. Wie kann man das Einschränken, das nicht jeder anfängt Personen anzulegen?

    Hier bräuchte man erst mal ein richtiges durchdachtes Konzept, dann können wir gerne nochmal drüber nachdenken :)



  • @jmrauen sagte:

    Also wenn man z.B. den Eltern Rechte für ihre Kinder gibt, was ist dann wenn die Eltern 55 sind und die Kinder 30. Sollen die immer noch Rechte haben?

    Da hast Du natürlich vollkommen Recht. So weit habe ich die Sache gar nicht bedacht. :(
    Vielleicht fällt mir ja noch was ein. Dann melde ich mich nochmals.

    LG, Thomas.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu ChurchTools Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.