Whats app Einbindung



  • Aber ist das dieses Jahr noch drin?


  • admin

    Ginge das dann auch für Hangouts/GTalk?


  • admin

    Und Threema? :D


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @MichaelG könnte man sich auch vorstellen, ja. Soweit ich sehe gibt es da eine API.

    Die Frage ist nur nach einem Konzept. Wer kann genau wo an wen was senden?

    Ich überlege so eine Art Twitter-Box auf der Startseite. Einfach reinschreiben an wen man was sagen möchte. Z.B.
    "Hallo @Techniker! Wir treffen uns morgen im Teenyraum, nicht im Konferenzraum. Freue mich auf Euch! #Techniktreffen #Elim"
    Oder
    "Liebe @Lobpreiser und @Techniker, ihr habt beim Visionstag einen großartigen Dienst getan, danke Euch!! Wir treffen uns zum Feedback am 4.12.2015 15h"
    => CT erkennt das Datum und erstellt gleich ein Termin in den zugehörigen Gruppenkalendern.

    Dann bekommt jeder über seine für sich liebste ausgewählten Dienst seine Info, das könnte dann zum Start sein: SMS, Telegram und natürlich noch E-Mail... Ich könnte es so programmieren, dass Leute weitere Plugins schreiben für andere Dienste (FB, Google, Twitter, ...)

    Soweit ganz easy, aber nun kommen die kniffeligen Fragen:

    1. Wer ist der Absender der Nachricht? Jeder der schreibt muß also auch überall einen Account haben. Oder man richtet überall einen CT-Account ein?
    2. Wie kann man Antworten?
    3. Wer darf überhaupt dann an die Gruppe schreiben?

  • admin

    @jmrauen Ok, das geht weiter, als ich erstmal dachte. Mir kamen erstmal nur die ganzen Systemmails in den Sinn. Das ist ja jetzt schon über SMS möglich und würde natürlich die Kosten mit anderen Messangern gut reduzieren.

    Eine Auswahl an Optionen wäre dann echt gut. Z.B. Nachrichten über Email und Telegram erhalten, oder nur WhatsApp, eben was man als Gemeinde eingerichtet hat.

    Hier wäre dann natürlich erstmal ein Gemeinde Account notwendig. Wenn Leute aber hierüber antworten, heißt es Mehraufwand für die Gemeinde.

    Richtig genial wird es halt - vermutlich eine Utopie - wenn A etwas an B schreibt. B hat Telegram als DIE Plattform gewählt. B antwortet über Telegram. Was zurück an CT geht, das erkennt, dass es um die Unterhaltung mit A geht. A hat Email als Favorit gewählt und bekommt deshalb die Antwort von B als Email.

    (das könnte die neue Sensation sein, mal unabhängig von CT. Jeder nutzt seine favorisierte Plattform, wobei der Server alles verarbeitet und es an die fav. Plattform des Freundes schickt, oder an zwei oder drei gleichzeitig; sollte jemand das in Erwägung ziehen, würde ich mich an einer Beteiligung freuen :D )



  • @jmrauen Ja, leider ist "Die Sicherheit von WhatsApp ist für’n Arsch". Ist aber das beliebteste Kommerztool welche Menschen im Einsatz haben. Okay, dass ist wie die Frage Android oder Iphone. :-) Wenn ich aus der Brille des Kunden kucke, ist natürlich WhatsApp (auch bei älter Menschen) mehr im Einsatz. Konkrete Idee ist bei mir eher eine Krücke, über Kommentare an einer Person steht die Whatsapp Website. Vielleicht kann man den Aufruf/Link noch smarter gestalten :-) Hangouts/GTalk könnte ich mir auch noch vorstellen. Abgesehen von der API Sache wäre irgendein Push service/Push message sehr von Vorteil, wie bei Apps. Über Website´s könnte es glaube auch gehen, eine Push API gibt es. Dies könnte ich mir bei Personendaten / Person 1 und Gruppen vorstellen. Es kommt doch leider vor (in der doch so Technik Welt) das E-Mail lesen auch nicht mehr so "IN" ist. Natürlich möchte nicht jeder "gepusht" werden, wenn aber möglich wäre warum nicht.

    Zu den Fragen:
    Wer ist der Absender der Nachricht?
    --> z.B. bei denen, bei den ein Falg in den Personendaten ist
    Jeder der schreibt muß also auch überall einen Account haben. Oder man richtet überall einen CT-Account ein?
    --> Möglich
    Wie kann man Antworten?
    --> Wenn die Gruppe/Person über den Pushservice informiert wurde, sollte man vielleicht ganz altmodisch wieder miteinander telefonieren :-)
    Wer darf überhaupt dann an die Gruppe schreiben?
    --> Welche die Berechtigung bekommen haben


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @MichaelG Ja, mit Systemmails wäre vielleicht ein guter Anfang!

    Die andere Idee wäre möglich, wenn man immer eine ID in der Antwort mitgibt, also z.B. bekomme ich eine SMS "Hallo JM, blabla #1513". Wenn ich dann die ID #1513 bei meiner Antwort wieder mit reinschreibe, könnte es das System erkennen und allen in der Gruppe würden meine Antwort bekommen auf jeweils ihren bevorzugten Weg. Bei Emails würde das sogar so gehen, da kann man die ID ja im Betreff reinschreiben und würde bei "Antworten" übernommen.
    Aber macht das Sinn? Würde das wirklich genutzt werden?



  • Nur um eine neue Perspektive in die Runde zu werfen (ist vielleicht out of topic). Vielleicht könnte man einen XMPP/Jabber server mit geschlossener Registrierung der im System bekannten Nutzer einbauen. Via Pidgin IM-Client könnte man dann chatten, Datei versenden, via OTR/PGP verschlüsselt kommunizieren wenn man mal ein heikles Thema hat und noch einiges mehr.



  • Ich weiß nicht, ob das Thema noch aktuell ist, aber Telegram hat mittlerweile eine recht interessante Bot API.
    Über die könnte man eventuell so ein Thema ganz elegant lösen.

    https://core.telegram.org/bots

    Gruß Sammy :smile:



  • @Andy Threema: Würde ich nicht als Scherz abtun. Die haben eine sehr gute Beschreibung der API und würde das eigentlich sehr begrüssen, zumal alles verschlüsselt ist.


  • admin

    @don Ich hatte es eher als "Scherz" beschrieben, weil ich mal eben den nächsten Messenger in den Ring geworfen habe.
    Aber grundsätzlich würde ich selbstverständlich Threema favorisieren und verwende auch nichts anderes. Der Nachteil ist nur die geringe Verbreitung innerhalb der Gemeinde; wobei bei uns inzwischen erste Kleingruppen von WhatsApp zu Threema wechselten.

    Mich persönlich würde keine andere Messenger-Einbindung interessieren. ;)


  • admin



  • Bin in dem Thema Laie, aber wie erkennt das System, das z.B. einer nicht den Dienst XY hat und was macht es dann? Ist es möglich mehrere Dienste zu nutzen, so das das System erkennt, Person A hat System X und Person B System Y?
    Allerdings wird dann das hin und her schreiben schwieriger.

    Ich persönlich benutzen weder Whats App noch Threema, wobei wenn ich eins Nutzen würde, dann letzteres. Ich nutze lediglich Mail und Apples eigenen Nachrichtendienst.


  • admin

    @Mr.T. Ich vermute mal, dass man dann ja die ID des jeweiligen (via API eingebundenen) Messengers beim Personendatensatz hinterlegt.



  • Diese Funktion wäre einfach großartig!



  • Eine Anmerkung zu diesem Thread:

    Im Zuge der Evaluierung von ChurchTools ist die Frage, wie weit unsere Mitarbeiter an Dienste erinnert werden können (Im Moment nutzen wir oft den Google Kalender, wo sich jeder selbst Erinnerungen setzen kann, früher per SMS, jetzt per Google App).
    Erinnerungen per E-Mail sind für Leute die unterwegs ihre Mails nicht nutzen nicht so praktisch.
    SMS ist natürlich praktisch, aber kostenintensiv.
    Daher ist die Frage, ob und mit welchem Aufwand eine Integration von Threema bzw. Telegram als Reminder-Dienst möglich wäre.
    Bei der Abwägung "Integration Telegram/Thremaa" oder "ChurchTools App" ist die App natürlich zu bevorzugen, dann ist die Integration von Messengern auch hinfällig.

    Danke



  • @MRBaum Ist nur dann hinfällig, wenn es für alle platformen einen App gibt :), was bei whatsapp, usw ja der fall ist :)



  • @tomzi Ja, in der Tat sollte eine CT App für Android und Apple verfügbar sein. Dann ist der überwiegende Teil der Nutzer abgedeckt. Windows wäre nett, aber könnte dann später kommen. Wobei ich den Nutzen einer eigenen App höher einschätze als eine Integration von WhatsApp oder anderen Diensten, auch wenn diese Ihre API immer mehr für solche unterstützenden Dienste öffnen werden.
    Bezüglich Datenschutz wäre für uns die Integration eines ausländischen Dienstanbieters direkt in unsere Kommunikation nicht wünschenswert.



  • Ich bin zzt am überlegen und planen bzw am testen einer Möglichkeit für eine Churchtools App, die auf die REST-Api von Churchtools zugreift.
    Wenn das so klappt, wie ich mir das vorstelle, läuft die App ohne viel Aufwand auf mehreren gängigen Plattformen. ;D



  • @Septus Das wäre ja der Hammer! Wirst du uns an deinen Erkenntnissen teilhaben lassen?



  • Aber natürlich. Vorerst wird die App nicht viel können, außer Dienste anzeigen und bestätigen und oder ablehnen. Aber das lässt sich dann erweitern.



  • @Septus sagte:

    Wenn das so klappt, wie ich mir das vorstelle, läuft die App ohne viel Aufwand auf mehreren gängigen Plattformen.

    Wie stellst Du es Dir denn vor?



  • Mein Plan ist, mit dem Ionic-Framework mithilfe von AngularJS eine App zu bauen, die die CT-Api benutzt. Mit dem Ionic-Framework kann ich Code für mehrere Plattformen( Android, iOS, WindowsPhone, FirefoxOS) schreiben. Allerdings muss ihc mich da noch ein bisschen reinarbeiten. ;D



  • @Septus sagte:

    Aber natürlich. Vorerst wird die App nicht viel können, außer Dienste anzeigen und bestätigen und oder ablehnen. Aber das lässt sich dann erweitern.

    Das wäre ja schon eine rießige Hilfe...


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Leider bietet WhatsApp keine API an. Da wir die Kommunikation zwischen ChurchTools und einen Instant Messenger Dienst ausprobieren wollen, haben wir für ChurchTools 3.1 den Instant Messenger "Telegram" als Testphase implementiert. Hiermit dann dann gerne getestet werden. Mehr Infos zu den Neuerungen, gibt es (wie bereits im Newsletter erwähnt) auf den Hilfeseiten: https://intern.churchtools.de/?q=churchwiki#WikiView/filterWikicategory_id:0/doc:Neuigkeiten-3.1/


  • admin

    @BenjaminSchwarze Threema bietet eine API, oder?



  • @Andy sagte:

    Threema bietet eine API, oder?

    ja: https://gateway.threema.ch/de

    Der a) Vorteil und b) gleichzeitig Nachteil von Threema gegenüber Telegram ist, dass sie ihre App verkaufen.

    a) Vorteil deshalb, weil das ein transparentes Geschäftsmodell ist - sie wollen einen sicheren Messenger machen und bekommen etwas Geld dafür. Die Server stehen in der Schweiz. Bei Telegram weiß man im Grunde nichts über die hintergründige Motivation, da es kostenlos ist. Im Hintergrund steht eine russische Firma ...
    b) Nachteil deshalb, weil es dann natürlich nicht so leicht ist, z.B. eine ganze Gemeinde dazu zu bringen, sich diesen Messenger anzuschaffen (Aktuell 2,49 Euro im Play Store).

    Ein schöner, aktueller Artikel dazu:
    http://www.deathmetalmods.de/whatsapp-telegram-threema-eine-aktuelle-bestandsaufnahme/

    Ich schätze/hoffe jedenfalls, dass es relativ leicht sein sollte, auch die Threema-API in CT zu ergänzen, wenn die Messenger-Funktionalität seitens CT erst einmal grundsätzlich läuft.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Leider hat Threema so wie das sehe keinen Bot. Wir haben nun für 3.1 mal einen Bot geschrieben für Telegram zum testen. Das funktioniert schon ganz gut.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Die Telegram Einbindung kann nun getestet werden. Es gibt keinen Direktaufruf, da die Funktion zunächst nur zum Ausprobieren implementiert wurde. Daher manuell im Browser ?q=telegram zur ChurchTools URL hinzufügen.



  • @BenjaminSchwarze funktioniert einwandfrei... bin auf die Features gespannt! thumbsup



  • Hier leider nicht :(

    Mehrfach probiert, gestern und heute.. bot gestartet, gestoppt.. er meldet wenn der Code falsch ist, aber beim richtigen passiert nichts.. also keine Rückmeldung, keine sichtbare Änderung in CT.

    Würde das gerne mit unserem eigenen Bot machen (haben wir schon).. habt ihr eine Spec wie die Kommunikation mit CT aussieht? Ist das geplant?

    :thorsten

    PS: selbst gehostet


  • admin

    @drstone Bei uns ging es an einem Tag, am nächsten nicht, und dann ging es wieder


  • ChurchToolsMitarbeiter

    PS: Wenn in der Gemeinde der SMS Service nicht genutzt wird, muss die SMS-Schnittstelle dennoch aktiviert werden. Dazu muss sich nichteinmal zu SMSpromote angemeldet werden. Es reicht aus unter Admin Einstellungen > ChurchDB > API-Key von SMSpromote.de einen beliebigen Eintrag wie z.B. abc einzugeben. Anschließend erscheint bei den Benutzern das SMS-Symbol und hierüber kann den Personen nun eine Telegram Nachricht gesendet werden. Außerdem erfolgt für die berechtigten Personen unter den E-Mailer nun auch die SMS Funktion. Darüber werden dann Nachrichten an alle gefilterten Personen gesendet, die eine Telefonnummer eingetragen haben und bei Telegram registriert sind.
    0_1462007072460_upload-49aaea03-ee8f-4c74-ba09-889f33d5e737

    Über das Benutzermenü, können die gesendeten Nachrichten eingesehen werden, allerdings werden gelesene Nachrichten noch nicht quittiert. Antworten auf Telegram Nachrichten, sowie Gruppenfunktionen sind noch nicht in ChurchTools implementiert.



  • @BenjaminSchwarze kommt dann eine Meldung, wen die Nachricht nicht erreicht, da er kein Telegramm hat?


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @drstone Du kannst die normale CT API nutzen. Der ChurchTools Bot macht nichts anderes.



  • @jmrauen sagte in Whats app Einbindung:

    @drstone Du kannst die normale CT API nutzen. Der ChurchTools Bot macht nichts anderes.

    Was ich meine, ist die Spec für die API des Bots, bzw. dürfte das ja vor allem das Pairing und Nachrichten senden sein, restlichen funtkionen lassen sich dann ja nach belieben mit der CT Api integrieren.

    Und die TELEGRAMBOTURL müsste über die config anpassbar sein, damit man das austauschen kann.

    PS: In der sendTelegram methode ist noch die URL drin, nicht die constante


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @MaxStro: Ob eine Nachricht gesendet wurde oder nicht, wird direkt angezeigt.

    0_1462446273565_upload-3e508aee-6dac-4deb-b348-4449cb8a6ca0

    Wenn man versucht eine SMS an jemanden zu schicken, der kein Telegram hat und auch die SMS-API nicht greift (da nur abc eingetragen wurde), dann wird ein Fehler ausgegeben:

    0_1462446307564_upload-eb8f8089-40d2-4099-b432-c2e8e6603441



  • Hab hab leider keinen Erfolg mit dem CT-Bot. Könnte mir vorstellen das es an der Verwendung von Https bei uns liegt, denn beim Pairing wird an den Bot nur die Domain von CT, nicht aber das Protokoll übergeben. Ist aber nur ne Spekulation da ich keine Einsicht in den Quellcode von dem Bot habe. Das war jedenfalls auch der Fehler bei meinem BotNachbau, das mein HTTP Client den 302 redirect von http auf https nicht akzeptiert hat.

    Ich hab in zwischen unseren eigenen Bot am laufen. Kann nur pairing und Nachrichten verschicken, aber das ist ja auch die Hauptsache.

    Die anderen Funktionen /name und /id kann ich leider auch nicht testen um zu sehen was sie machen.

    Wer mag kann ihn hier runterladen oder sich auch beteiligen: https://github.com/bussnet/churchtools_bot

    Dafür muss man in der system/includes/constants.php die folgende Konstante auf die URL des Bots anpassen:

    define('TELEGRAMBOTURL', 'http://churchtools.de:8882');
    

    Leider gibts in der aktuell 3.1 noch eine Stelle wo die URL auch noch angepasst werden muss da die Konstante dort nicht verwendet wird: system/includes/functions.php Zeile 3319.



  • Also bei mir kommt immer "SMS-Versand Ergebnis: Unbekannter Fehler!"

    Obwohl ich die Telegram App bei mir installiert habe.



  • ich kann auch nicht mehr mit dem Bot kommunizieren, hab auch versucht neu zu koppeln...


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Die Probleme haben mit dem Bot, habt Ihr Self-Hosting?
    Wir haben ein Fehler gefunden, der beim Self-Hosting Probleme macht, wenn man einen Pfad verwendert für seine CT-Installation also z.B. www.elim.de/ct
    Ist dann in 3.12 behoben.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Hat jemand Interesse den Bot mit weiter zu entwickeln? Bitte dann gerne Kontakt aufnehmen. Wir haben eine Private Git Repository für den Bot und entwickeln gegen die API von CT, so dass wir hier eine saubere lose Kopplung haben.



  • @jmrauen selbst gehostet ja, aber nicht in einem subdir, sonder direkt auf der Domain.



  • @jmrauen ich hätte Interesse, an der Entwicklung des Bots zu helfen :D


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Septus Habe Dir eine PN geschickt.



  • Zur Info, ich habe auch self-hosting und die Telegramm-Integration funktioniert nicht. Ich hab das Gefühl, dass beim "Koppeln" schon etwas schiefläuft, mein Zugangscode wird vom Bot nicht quittiert.



  • @samerg : Welche CT-Version hast du?



  • @drstone Wir setzen 3.11 ein.



  • Hallo
    Wollte auch mal den Einsatz der Telegram-App testen.

    Bei mir scheint, wie bei @samerg die Koppelung nicht zu funktionieren.
    Wenn ich auf der DB schaue, ist die telegramid immer noch NULL.

    Sollte die Telegram-Anbindung bei self-hosting funktionieren?
    Funktioniert das Ganze auch in der Test-Umgebung?

    Gruss
    Robin



  • 0_1469007333964_image.png

    Ich habe gestern Abend diese "Fehlermeldung" erhalten...
    (Dienstanfrage)



  • Und ich habe heute auf 3.12 aktualisiert, aber es funktioniert nach wie vor nicht. Schade.



  • @jmrauen Wie ist der Stand der Telegram-Anbindung?



  • Nun ist der Bot gar nicht mehr erreichbar:
    0_1469026256753_2016-07-20_165034.jpg

    Ist das nun nur bei mir so, oder generell?
    Wann läuft der wohl wieder?



  • Bei mir läuft er. Hab v3.12 - 31005 aber nicht selber gehostet.

    Ich hab aber folgendes Problem. Ich kann mir Nachrichten über Telegram schicken, aber Dienstanfragen bekomme ich keine über Telegram. Ist das noch nicht integriert?



  • Bei mir läuft er ab heute Mittag auch wieder - nachdem ich dem Support geschrieben habe. :-)

    Leider kann ich mit aber keine Nachrichten senden. Gehe mal davon aus, dass die Kopplung nicht richtig funktioniert.
    Jedenfalls habe ich auf der DB keine telegramid eingetragen. Weiss aber auch nicht, ob es die wirklich braucht.



  • Hallo zusammen,
    gibt es etwas neues bezüglich eine Threema Gateway einbindung?



  • @TheDeckie Laut Threema-Support ist es zur Zeit nicht möglich, einen eigenen Channel zu erstellen (Stand 20.07.2016).
    Dies bräuchte es meiner Ansicht nach für dieses Feature.



  • @rschi ja aber sie arbeiten dran soweit ich weis. Wobei dieser ja auch nicht grundlegend anders sein wird als ein Threema Gateway.
    Das Gateway wäre ja vollkommen ausreichend. Es erfüllt alles und lässt sich schon jetzt nutzen.

    Oder wo siehst du einen Channel als vorteilhafter im Gegensatz zum Gateway?



  • @TheDeckie Bin dem einmal ein bisschen nach gegangen und zum Schluss gekommen, dass es für diese Anwendung den Channel bräuchte. Kann dir aber nicht mehr genau sagen, weshalb.
    Natürlich kann ich damit auch falsch liegen.


  • admin

    Also die Nachfrage nach einer Messenger-Anbindung wird bei uns immer lauter. Gibt es noch Hoffnung für Threema?


  • ChurchToolsMitarbeiter



  • @A.Zwinkau Gibt es denn bei Telegram schon was neues? Oder weiss man schon, wann das weiter entwickelt wird?


  • admin

    @A.Zwinkau sagte in Whats app Einbindung:

    @Andy wir haben gerade "Telegram" in der Beta-Phase ;)
    https://intern.churchtools.de/?q=churchwiki#WikiView/filterWikicategory_id:0/doc:Telegram/

    Jaja, schon klar. Uns/mich würde aber ausschließlich Threema interessieren. ;)


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Hallo @Andy,

    ich denke mal nicht, dass wir Threema implementieren werden. Wir fokussieren uns momentan auf die Entwicklung von ChurchTools, hier gibt es ja bereits sehr viele Feature Ideen, und leider auch einige Bugs. Unsere Entwicklerkapazität ist momentan damit ausgelastet, weshalb Jens Martin auch nach einen Entwickler für die Telegram Anbindung gesucht hat. Vielleicht kann @Septus hier auch noch was zum Stand sagen, da er ja seine Unterstützung angeboten hat.


  • admin

    @BenjaminSchwarze Na ja ... ok. :(


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Andy

    naja, es muss ja immer jemand gefunden werden, der das umsetzen kann. Und Threema ist auch vom Verbreitungsgrad um ein 100-Faches kleiner als Telegram, daher wäre das nur eine Implementierung für sehr wenige Personen.


  • admin

    @BenjaminSchwarze Tatsächlich? Okeeee ... bei uns sieht das anders aus. Wer WhatsApp aus verständlichen Gründen nicht nutzt (Datenschutz etc.), verwendet Threema.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Andy Habe mich nur auf die weltweiten Downloads bezogen. Auch meine Kontaktliste ist in Telegram deutlich größer als bei Threema.



  • Hier gibt es ein Open-Source-Projekt für eine WhatsApp API:
    https://github.com/mgp25/Chat-API

    Ich habe sie bisher nicht ausprobiert, aber das Projekt scheint sehr aktiv zu sein.
    Man kann von WhatsApp halten was man will, es ist aber einfach der de facto Standard. Eine Implementierung in CT wäre super!



  • @csshenouda Wenn jeder sagt "das ist ja eh der Standard" und niemand umsteigt, dann bleibt es logischerweise auch so. :-/



  • @rschi Ich weiß nicht, wie das in euren Gemeinden ist, aber mein Problem ist momentan Folgendes: Viele Mitglieder (vor allem die Älteren und die sehr jungen) erreichen wir nicht gut per Email. SMS ist zu teuer. Whatsapp nutzt aber die 10-jährige, wie auch der 80-jährige. Konsequente Technikverweigerer bekommen wir sowieso nur am Telefon.
    Wie dem auch sei, pro und kontra Whatsapp soll ja gar nicht Thema in diesem Thread sein, sondern die Frage, ob es sich in CT integrieren lässt. Man muss es ja nicht nutzen.



  • @BenjaminSchwarze ich verstehe, das es gerade nicht die Kapazitäten gibt, doch fände ich / wir es gut, wenn es auf dem Schirm bleibt. Denn im Gegensatz zu Telegram, kann Threema wirklich mit Datenschutz punkten. Telegram hat einfach zu viele Kompromisse gemacht.


  • admin

    DANKE @TheDeckie :-*


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Moin zusammen,

    @csshenouda: Ich denke nicht, dass wir die inoffizielle Whatsapp API nutzen werden, denn die Entwickler schreiben: "This is an independent and unofficial API. Use at your own risk." Wir befinden uns somit in einem Graubereich und ich kann mir vorstellen, dass Whatsapp gegen Firmen vorgeht, die diesen Weg beschreiten. Wir haben das Risiko, dass wir auf Strafzahlungen oder Schadensersatz verklagt werden können. Außerdem müssten wir in Fall einer Klage diesen Service wieder löschen und die investierte Arbeit ist auch hinüber.

    Zu Threema: Das bitte als separaten Featurewunsch aufnehmen. Meiner Meinung nach, ist hier die Zahl der Nutzer recht gering, weshalb es für die meisten Gemeinden unattraktiv sein dürfte. Außerdem kostet der Download Geld, das leider viele nicht einsehen für eine App zu zahlen. Ich will damit nicht sagen, dass es ein no-go für unsere Entwickler ist, aber das diese Punkte auch zu beachten sind. Neue Features die wir umsetzen, machen wir primär davon abhängig, wie popular es im Forum ist und wo wir davon ausgehen, dass es die Gemeinden voranbringt.


  • admin

    @BenjaminSchwarze sagte in Whats app Einbindung:

    Außerdem kostet der Download Geld

    WhatsApp ist auch nicht kostenlos ... nur das Zahlungsmittel ist ein anderes. ;)
    Aber dafür ist hier sicherlich nicht die richtige Diskussionsplattform.



  • @Andy du sprichst mir aus der Seele. ;-)
    Und du hast auch recht, das zumindest der Thread nicht der passende für eine solche Diskusion ist. Doch denke ich, das wir uns als Gemeinden überlegen müssen, wie wir mit der Datenschutzfrage umgehen und ob wir Produkte nutzen und unterstützen wollen, die nicht Datenschutzkonform sind.


  • admin

    @BenjaminSchwarze sagte in Whats app Einbindung:

    Zu Threema: Das bitte als separaten Featurewunsch aufnehmen.

    Erledigt!



  • Hallo zusammen,

    ich wollte mich heute mal wieder dem Telegram-Bot widmen und die Einrichtung erneut probieren, aber nun kommt bei mir auch direkt die Meldung "Bot nicht erreichbar ...".

    Wie kann ich das beheben?

    Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten, einen schönen Heilig-Abend-Gottesdienst, besinnliche Feiertage, Gemütlichkeit und alles Gute für 2017!

    Grüße,
    Sascha



  • Weiter oben wurde mal XXMPP/Jabber erwähnt. Leider ohne Resonanz.
    XMPP hat z.B. auch den Vorteil, dass es ein dezentraler Service ist. Da ist es schwieriger für "offizielle Stellen" mit Anfragen nach Daten.

    Inzw. gibt es die App Conversations (und diverse Ableger davon),
    die mit OMEMO eine auch gruppentaugliche Verschlüsselung bietet. Siehe
    https://www.kuketz-blog.de/conversations-sicherer-android-messenger/
    https://f-droid.org/repository/browse/?fdid=eu.siacs.conversations
    Falls man versucht, in der Gemeinde für das Thema alternativer Messenger und Datenschutz zu sensibilisieren und nicht ein extra Server ausschließlich für CT nötig ist, könnte man so einen XMPP Server so nebenbei als Alternative für Whatsapp & Co. anbieten.
    Für den Desktop kann man Gajim verwenden.

    Außerdem gibt es eine App namens Delta-Chat. Bietet die Funktionalität eines Messengers, basiert auf dem Emailprotokoll IMAP und erreicht so alle Leute mit Emailadresse, egal ob sie Smartphones verwenden oder nicht.
    https://delta.chat/de/
    Der Messenger mit der größten Nutzerbasis der Welt.
    Frei, sicher, E-Mail-kompatibel.



  • Wozu Whatsapp wenn ihr CTs nutz? Da könnt ihr die Daten ja auch gleich bei Facebook hochladen....



  • Aufgrund der aktiellen Datenschutz-Thematik dürfte dieses Thema der Vergangenheit angehören. Würde mich interessieren, ob es von ChurchTools Überlegungen zur Anbindung von Threema gibt, und wie sich diese äußern.


Log in to reply