Weitere Hosting-Dienstleistungen von ChurchTools/Hetzner (Storage, E-Mail, Chat, Webseite, ...)


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @jd sagte in churchldap und owncloud bei gehosteten churchtools:

    Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten dies in Kooperation mit Hetzner online durchzuführen und das als "Gemeinde Cloud" als weitere eine weitere Kostenpflichtige Dienstleistung von church.tools / Hetzner anzubieten.

    Weitere Möglichkeiten wären dann auch das das bereitstellen von weiteren Diensten wie z.b.:

    • e-mail Server für ausgewählte CT Benutzer oder Gruppenleiter ...
    • website hosting
    • owncloud/nextcloud
    • Wordpress
    • rocket.chat
    • ...
      und dann bei allen Diensten Anmeldung über LDAP.

    Ich denke viele Gemeinden wären definitiv bereit auch etwas mehr Geld für so einen Service zu zahlen.

    Insbesondere da alle Daten an einem Ort gespeichert wären und da ein gemanagte Server definitiv viel sicherer wären als vorhandener Server der irgendwann mal von einem IT versierten Gemeindemitglied aufgebaut wurde aber nie wieder geupdatet wurde ... .

    Euer Vorteil: ihr müsstet keine Zugangsdaten herausgeben und alle Daten liegen auf dem selben Platz.

    Uns als ChurchTools Innovations würde interessieren, wer von Euch an solchen Dienstleistungen grundsätzliches Interesse hätte und bereit wäre, dafür zusätzlich Geld auszugeben. Ich freue mich auf Eure Kommentare!



  • Moin!
    Also was mich betrifft, gibt es ja einige Innovationen, auf die wir schon sehnsüchtig warten, wie beispielsweise die CT-App oder auch andere Feature-Wünsche.
    Mein Tipp ist: Bitte nicht verzetteln, sondern erstmal das vorhandene weiter entwickeln und Versprechungen einlösen.
    Desweiteren sind viele der Angebote ohnehin günstig/kostenfrei und es wird ja immer dennoch einen Mitarbeiter von vor Ort aus der jeweiligen Gemeinde brauchen. Nehmen wir Webhosting und Wordpress. Lediglich kleine Gemeinden haben keinen Tüftler, der sich lieber selbst was baut und die haben dann auch nicht die Finanzkraft, dass es Euch und vielleicht damit auch dann uns als restliche Kunden irgendwas bringt.

    Interessant finde ich nach wie vor "Gruppenmails" als Mails von überall an ID/Name@CT-Domain... Sollte das mit einem E-Mailserver dann zu realisieren sein, ist es interessant. Aber "nur interessant".

    Owncloud oder ähnliches wird ja immer mal im Forum angefragt im Bezug auf das Wiki und einer dort ggf. zu verknüpfenden Dateiablage (incl. Sortierung etc.). Aber hm. gibt so viele gute Lösungen... lieber und wichtiger sind mir dann mehr und einfache(re) Verknüpfungen zu den vorhandenen Möglichkeiten.
    Beispiel office365. Jede gemeinnützige Organisation kann dort unbegrenzt viele E1 Pläne buchen. Warum nicht dafür eine Schnittstelle schaffen. Angefangen bei den Usern (LDAP) und Gruppen bishin, dass vielleicht ja sogar die Räume direkt aus Outlook geblockt werden können!!
    Dann hat man dort ja auch fast alles was Owncloud etc. bietet.

    Ich musste mir gerade wieder das Geschimpfe über die Nutzung per iPad im Zusammenhang Agenda und Songs anhören. Alles was mit Mouseover zu tun hat ist für iPad-Nutzern herausfordernd. - Daher nochmal: "Schuster bleib bei Deinen Rappen" und mach mal ein bisschen weiter bei den ganzen guten Sachen, die schon da sind.

    Beste Grüße aus Bremen!



  • die Argumente von @David kann ich nur unterstützen. Erst mal die Core-Applikation sauber und möglichst fehlerfrei machen, ausreichend gut testen, dann die anstehenden Feature-Wünsche (inkl. App - oder besser WebApp) nach Prio abarbeiten.



  • @david Also über Verknüpfungen zu office365 wäre ich auch sehr dankbar und hier sehe ich auch eher eine gute Weiterentwicklungsmöglichkeit, weil es dort viele hervoragende Funktionen gibt, braucht man sie nicht neu zu erfinden, sondern nur verknüpfen



  • @mhuber sagte in Weitere Hosting-Dienstleistungen von ChurchTools/Hetzner (Storage, E-Mail, Chat, Webseite, ...):

    e-mail Server für ausgewählte CT Benutzer oder Gruppenleiter ...

    Wir fangen gerade erst an solche Dienste zu implementieren.
    zZ versuchen wir
    .) Owncloud: wird bei uns am meisten benutzt
    .) Rocket.chat: ist eher träge in der Annahme, potentiell zur Godiplanung, am meisten verwendet es zZ das Technikteam. praktisch ist hier die Thementrennung von Chatgruppen und offene/geschlossene gruppen.
    iframe integration in CT könnte hilfreich sein mit automatischer anmeldung... (https://rocket.chat/docs/developer-guides/iframe-integration/)
    .) ldap läuft schon (ctldap)
    .) Email wäre interessant, gerade im zusammenhang mit gruppenmails, wie HauskreisA@host, it@host, muss natürlich mit CT in sync gehlaten werden wer in den gruppen drin ist. Volle Email integration ist nicht notwending, einfach eine Weiterleitung zu den realen email adressen wäre praktisch.

    Sonst verwenden wir noch
    .) vpn (pfsense) über ldap



  • @mhuber
    Hallo Herr Huber,
    die Integration von gruppenbezogenem Speicherplatz wie Owncloud/Nextcloud würden wir auch als kostenpflichtigem Dienst in Anspruch nehmen. Unsere Lobpreisler haben schon mehrfach nach dem zur Verfügung stehenden Speicherplatz gefragt, und würden diese Möglichkeit sicherlich begrüßen.

    mfG Wolfgang



  • @tomzi sagte in Weitere Hosting-Dienstleistungen von ChurchTools/Hetzner (Storage, E-Mail, Chat, Webseite, ...):

    Email wäre interessant, gerade im zusammenhang mit gruppenmails, wie HauskreisA@host, it@host, muss natürlich mit CT in sync gehlaten werden wer in den gruppen drin ist. Volle Email integration ist nicht notwending, einfach eine Weiterleitung zu den realen email adressen wäre praktisch.

    Das habe ich mir auch mal gewünscht. Vor dem Hintergrund, würde ich meine Gegenstimme relativieren. Allerdings fände ich eine bidirektionale Gruppensynchronisierung mit Office365 noch besser - aber ich wiederhole mich wohl... ;)



  • @mhuber
    Hallo Herr Huber,
    gibt es mittlerweile weitere Informationen zu diesem Thema? Bei uns wird die Anfrage bzgl. Cloudspeicherplatz aktuell.
    Habt ihr, falls es bei euch noch keinen zeitlichen Horizont einer Realisierung nennen könnt, zu dem ldap-Wrapper auch Informationen zur Verfügung, wie dieser für Hosting-Kunden eingesetzt werden kann, oder muss man sich dafür durch die Tiefen des Forums wühlen?
    Ich betreue unsere CT-Installation, bin aber kein Programmierer und möchte mich nicht nebenbei noch in API oder active-directory Themen vertiefen, statt dessen würde ich lieber auf eure Kompetenz setzen.
    Liebe Grüße und Gottes Segen für euren Dienst,
    Wolfgang



  • Wo ich schon mal angemeldet bin und auch diesen Eintrag lese , möchte ich gern auch meinen Senf dazugeben.

    a) stimme ich hier der Mehrheit zu, dass es das Wichtigste wäre, die Kernfunktionen auszubauen und zu optimieren.
    b) einen E-Mail-Server bspw. für Mail-Verteiler, die man auch direkt im E-Mail-Client adressieren könnte (bspw. wie Thunderbird, MS Outlook und was es sonst noch gibt) wäre auf jeden Fall eine gute, brauchbare und sinnvolle Erweiterung. Hier könnte ich mir durchaus vorstellen, dass man das auch gegen Aufpreis zubuchen würde (ggf. entspr. Anzahl E-Mail-Adressen, wie es die meisten Provider machen). Dies könnte man auch nutzen um auch für Leute ohne E-Mail-Adresse eine E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen. (Ist nur so eine Idee, die mir beim Lesen des Eintrags gekommen ist).
    c) Office365 halte ich persönlich für unwichtig, zumal nur reine Windows-Anwendung, die noch notdürftig eher schlecht als Recht für Android nachgebaut wurde, jedoch nichts für bspw. Linux-Anwender und ob das sauber in MacOS zum Laufen gebracht werden kann, kann ich wiederum nicht sagen, hab nicht genug Geld für ein Apple und selbst wenn würde ich es lieber für eine High-Speed-Maschine mit einem Linux oder gar ein eigenes ARM-Rechenzentrum investieren, aber das ist bekanntlich Geschmackssache ...
    d) Die App wäre auch eines der Punkte, die bei uns in der Gemeinde viele sehnsüchtigst erwarten. Den meisten habe ich den Link zu ChurchTools bereits direkt auf die Arbeitsfläche gelegt, sodass es so scheint, als wäre ChurchTools bereits als App auf ihrem Android bzw. iOS, aber letzten Endes ist das auch bloß die Weboberfläche, die in einem Browser aufgerufen wird. Viel schöner wäre es, wenn bspw. unser Pastor statt dem iOS-Kalender-Widget dann ein ChurchTools-Kalender-Widget hatte, in dem er direkt die Termine eintragen kann und ich (oder er sogar selbst) dann Ressourcen und Dienste in der Weboberfläche (wenn nicht sogar schon direkt über die App) ergänzen könnte.
    e) Bzgl des Speicherproblems, soweit ich sah, liegen alle nicht selbst gehosteten ChurchTools-Instanzen in Rechenzentren, die auch VM-Webserver anbieten, deren Speicher man jederzeit gegen Aufpreis auch erweitern kann. Ich weiß jetzt nicht, ob alle Instanzen auf dem selben Server liegen, oder für jede Instanz ein separater (virtueller) Server erzeugt wird. Jedenfalls, kann man im letzteren Fall doch den Aufpreis für mehr Speicher den jeweiligen Kunden weitergeben, sowie auch im Konfigurator eine entsprechende Staffelung bereitstellen, bspw. Standard-Speichergröße ist kostenlos, 100 GB = 2 € im Monat, 1000 GB = 5 € im Monat etc (oder je nachdem wie viel mehr der zusätzliche Speicher dann kostet; Erweiterung kostet zudem einmalig die zusätzlichen Erweiterungsgebühren). Genug Möglichkeiten, Dateien bereit zu stellen, gibt es meiner Meinung nach ja schon und ich würde keinen Grund sehen, Anwender noch unnötig mit Fremdsystemen zu verwirren.
    f) die Chatfunktion wird ja, soweit ich das richtig verstanden habe, mit der nächsten Hauptversion ja sowieso gegeben haben, wenn dann Telegramm ins System eingebunden sein wird, oder sehe ich das falsch?
    g) "kleine Gemeinden haben keinen Tüftler, der sich lieber selbst was baut". Die Gemeinde, der ich angehöre, sind derzeit nicht einmal 50 Leute, und wir haben sogar 2 Tüftler. Was aber meist auch eher contaproduktiv als gewinnbringend ist. Einer der nur die Beschreibungen liest vs. einer, der auch darüber nachdenkt, dass andere abweichende Voraussetzungen besitzen könnten (bspw. nicht unterstütztes Betriebssystem) und wieder andere sich nicht großartig einarbeiten wollen, um damit arbeiten zu können. Also ich denke Tüftler hat jede Gemeinde irgendwo, vielleicht zeigen sich einige schlichtweg nur nicht, weil sie keine Lust auf die mitbringende Verantwortung haben.


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu ChurchTools Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.