Personen in Kartenansich nicht oder an einem falschen Ort dargestellt



  • Hallo

    In v3.45 wurden nun ja endlich die OSM-Karten integriert.
    Nun habe ich aber festgestellt, dass in der Kartenansicht einige Personen gar nicht dargestellt werden und bei einer Person habe ich gesehen, dass sie an einem völlig falschen Ort dargestellt wird.

    Ist das wohl nur bei mir so oder auch bei anderen?

    Gruss
    Robin



  • Ist bei uns ähnlich.
    Teilweise sogar im falschen Kontinent, oder dann auch gar nicht



  • @aschild Ja, bei uns wurde eben auch jemand in Südamerika angezeigt. :-/



  • OSM ist ja quasi eine Wiki-Landkarte, die selbst Deutschland noch nicht zu 100% erfasst hat. Insbesondere in Dörfern fehlen z.B. gelegentlich noch die Hausnummern.
    Findest du so eine fehlerhaft dargestellte Adresse denn korrekt in osm.org?



  • @christophEFG-GI Mir ist schon klar, dass auf der OSM-Karte unter umständen gewisse Adressen fehlen.
    Eigenartig finde ich einfach, wenn mir der Vater einer Familie in Südamerika dargestellt wird und der Rest der Familie (natürlich mit der selben Adresse) am korrekten Ort.
    Sobald ich die Adresse dieses Vaters bearbeitet und (ohne Änderungen) abgespeichert hatte stimmte die Position auch bei ihm. :-/



  • @rschi Das klingt definitiv nach einem Bug in CT.



  • @christophEFG-GI Was ich bisher als Unterschied zu Google gefunden habe ist folgendes:

    Wenn die Schreibweise der Strasse minim nicht stimmt, dann findet OSM gar nichts
    Bei Google wurden auch leichte Schreibfehler verziehen.

    Beispiel: Schlossstrasse, 2560 Nidau
    Google findet auch Schlosstrasse

    Beispiel: Jaissbergweg, 2562 Bellmund
    Google findet auch Jaisbergweg sowie Jaissbergweg, obwohl in Google Maps der falsche Strassenname hinterlegt ist.
    OSM findet nur die richtige Schreibweise: Jaissbergweg

    Ev. kann man die Suche in CT via OSM bei einem "Not found" mit einer Suche nur nach PLZ+Ort, ohne Strasse wiederholen?



  • Bei uns habe ich einige Fälle bei denen der falsche Ort angezeigt wird. Gerade auch bei Familien. Der Fehler lässt sich auch trotz mehrfacher Eingabe nicht beseitigen.



  • @Jürgen Was passiert wenn du die Adresse hier eingibst?

    https://nominatim.openstreetmap.org/

    Sind die entsprechenden Orte+Strassen+Hausnummern überhaupt in OSM hinterlegt?



  • @aschild Meine Adresse wird auf der von Dir verlinkten Seite dann richtig angezeigt, wenn ich den Ortsteil mit Bindestrich ebenfalls angebe. Sonst verrutscht die Zielmarkierung in derselben Straße. Da ich bei Churchtools den Ortsteil mit angegeben habe, wird meine Adresse bei Churchtools richtig auf der Karte angezeigt.



  • @online-today Es scheint dass die Google Map API bei nicht genau passenden Angaben eine Art "fuzzy" Suche macht. Die OSM API scheinbar nicht.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Ihr habt die Problem Quellen schon selber identifiziert. Es gibt hier 2 konkrette Unterschiede zu Google Maps.

    1. Fehlertolleranz

    Google kann durch die vielen Daten die sie haben Tippfehler oder andere Schreibweisen besser entdecken und entsprechen die gewünschte Adresse herausfinden. Open Street Map und auch unser Dienstleister, der bei der Adress-Auflösung hilft erheben keine Daten.

    Also das ist ein Unterschied, ihr müsst genau die Adresse eigeben, wie sie bei OSM hinterlegt ist.

    1. Fehlende Adressen

    Wenn die Adresse in OSM nicht gespeichert ist und mit Koordinaten hinterlegt ist, dann kann man die Adresse nicht auflösen. Das liegt nicht an uns, das ist einfach so.

    Aber der Vorteil von OSM ist ja, es ist offen. Ihr könnt euch alle am Projekt auf https://www.openstreetmap.org/ beteiligen und Adressen verbessern. Wenn eure Änderung ins Projekt übernommen wurde, dann kann die Adresse auch aufgelöst werden.

    Zusammengefasst: OSM ist schön hat aber manche tücken. So ist das nun mal, wenn man sich an die Funktionen von Google und Co gewöhnt hat. Da muss man halt manchmal abstriche in der Bedienbarkeit machen. ¯\_(ツ)_/¯



  • @hbuerger sagte in Personen in Kartenansich nicht oder an einem falschen Ort dargestellt:

    1. Fehlende Adressen

    Hier wäre es allenfalls hilfreich, wenn ein zweiter request ohne Hausnummer, und falls Notwendig ein 3. Request nur mit der Ortschaft gemacht würde.

    So wäre eine "In etwa" Lokalisierung oft trotzdem möglich...

    Aber ja, bei OSM mitmachen ist die bessere/langfristigere Lösung, ist nicht schwer


  • admin

    Das mag eine unpopuläre Frage sein, aber kann man den Nutzer selbst entscheiden lassen, ob er mit OSM oder GM arbeiten möchte?



  • @MichaelG sagte in Personen in Kartenansich nicht oder an einem falschen Ort dargestellt:

    Das mag eine unpopuläre Frage sein, aber kann man den Nutzer selbst entscheiden lassen, ob er mit OSM oder GM arbeiten möchte?

    Den Nutzer eher nicht, aber den Admin der jeweiligen CT Instanz, wäre doch was.
    Es ist ja nicht so, dass für jeden das gleiche das richtige ist.


  • admin

    @aschild auch gut ;)

    Dann mit entsprechendem Hinweis (z.B. bei der Einwilligungserklärung), dass man damit einverstanden ist, Google Maps zu nutzen