SongSelect



  • Hallo,
    mir wurde kürzlich die Frage gestellt, was es für einen Mehrwert hat, wenn wir in der Gemeinde SongSelect verwenden würden, da es ja direkt in ChurchTools integrierbar ist.
    Aktuell haben wir noch keine Lizenz bei SongSelect, sind aber am überlegen, ob wir diese nicht erwerben solle, jedoch ist eben genau oben genannte Frage ein Kriterium. Leider erlaubt CCLI hier keinen dafür verwendbaren limitierten Testaccount.

    Ganz konkret: Was würden wir dann in ChurchTools sehen, wenn wir Songs aus SongSelect importieren? Ist das lediglich der Link? (braucht wieder jeder der Songs importiert einen eigenen SongSelect Nutzer?) Die Dateien? Was gibt es für Einschränkungen?

    Leider habe ich dazu auch in der Hilfe nur die Beschreibung gefunden, wie man die Einbindung durchführt, aber ich sehe nirgends wie das konkret aussieht.

    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand, ggf. auch nur mit Screenshots, kurz zeigen kann, was die Integration konkret bedeutet.



  • Hallo,

    wir haben bereits vor CT eine CCLI-Lizenz gehabt und von daher haben wir natürlich direkt die Integratin in CT genutzt.

    Zunächst einmal ist die CCLI-Frage aus meiner Sicht völlig unabhängig von Churchtools zu sehen: zum einen hat man damit die Nutzungsrechte für die Songs (wie macht Ihr das bislang ohne CCLI??) und zweitens ist die Songdatenbank meiner Meinung nach sehr sinnvoll, da man hier für eine sehr große (und ständig aktualisierte) Liedauswahl Texte, Präsentationsdateien, Chordsheets und/oder Noten (je nach gebuchter CCLI-Lizenz) runterladen kann. Das erste ist "notwendiges Übel" (dient aber den Künstlern bzw. Urhebern), das zweite ist für unsere Musikarbeit mittlerweile fast unverzichtbar. Beispiel: Ihr könnt Noten oder Chordsheets in jeder Tonart erstellen (das passiert bei uns notfalls auch noch mal Sonntagmorgens und ist deutlich weniger stresserzeugend als vor dem GoDi rumzutransponieren...).

    Die Integration in CT hat aus meiner Sicht im wesentlichen den Nutzen, dass Ihr direkt aus der Songdatenbank in CT auf CCLI zugreifen könnt.
    Beispiel: Neuen Song anlegen. In CT auf "Neuen Song anlegen" klicken, dann macht sich ein Fenster auf (siehe Screenshot 1).Screenshot 1.PNG

    Hier können die relevanten Angaben (Songname, Tonart, BPM usw.)eingegeben werden. ODER aber (wenn man CCLI integriert hat) man gibt nur den Titel ein und klickt oben rechts auf das CCLI-Symbol. Dann öffnet sich ein weiteres Fenster mit Liedvorschlägen aus der SongSelect Datenbank (Screenshot 2).Screenshot 2.PNG

    In meinem Fall habe ich das Wort "Zehntausend" eingegeben. Wenn ich nun z. B. "Zehntausend Gründe" auswähle, ist der Song komplett erstellt und das Ganze sieht so aus (Screenshot 3).Screenshot 3.PNG

    Auf der rechten Seite steht "Dateien". Hier kann man dann ebenfalls auf das SongSelect-Icon klicken und es öffnet sich ein Download-Fenster (Screenshot 4).Screenshot 4.PNG

    Hier könnt Ihr nun entweder das Chordsheet (egal in welcher Tonart) runterladen, oder den Text - oder "alles". Dann käme noch eine Songbeamer-Datei (.sng) dazu. Ich habe mal auf "alles" geklickt und es sieht dann so aus (Screenshot 5).Screenshot 5.PNG

    Die Dateien kann man nun entsprechend weiterverwenden: Die Musiker können (bei ensprechenden Rechten) die Chords runterladen, die .sng-Datei kann direkt ins Songverzeichnis der Beamersoftware exportiert werden usw.

    Fazit: Durch die Integration von CCLI ist ein Song mit wenigen Mausklicks komplett angelegt sowie die Beamerfolie, Chordsheet usw. ist direkt vorhanden. Aus unserer Sicht ist das echt einfach und genial gelöst.

    Zu Deiner weiteren Frage: Die CCLI-Lizenznummer muss durch den Admin nur einmal in Churchtools eingegeben werden. Alle anderen User werden über die Rechteverwaltung (z. B. "darf Songs anlegen" usw.) gesteuert. Bei uns heißt das konkret: Alle Musiker haben das Recht, Songs anzulegen und auch auf die SongSelect-Integration zurückzugreifen - unabhängig davon, ob sie einen direkten SongSelect-Zugang haben. Aber wie gesagt - man kann das über die Rechteverwaltung regeln.
    Grundsätzlich macht es natürlich Sinn, wenn die Musiker auch einen direkten Zugang zu SongSelect haben, da man über CT nicht in das Programm selbst (also in die Maske) hineinkommt, um z. B. Songs anzuhören usw. Aber die Zugangsrechte bei SongSelect kosten ja nichts extra, von daher kein Problem.

    Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen. Bei weiteren Fragen können wir uns gerne kurzschließen.

    Viele Grüße
    Jörg



  • @Socke
    Hallo Jörg,
    super vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Das gibt mir exakt den Einblick, den wir benötigen. Vielleicht hilft es auch anderen bei der Entscheidungsfindung.
    Was Deine Anmerkung zu Rechten / Entlohnung der Urheber angeht, da bin ich nicht der Spezialist, aber CCLI ist nur eine von vielen Möglichkeiten und nicht die unmittelbare für Recht zu zahlen. Wir haben über unsere Dachorganisation (wir gehören zur EKD) einen Rahmenvertrag mit verschiedenen Verwertungsgesellschaften, der pauschal einiges abdeckt, was die Verwendung in Gottesdiensten angeht oder die Grundlage zur Einzelvereinbarung schafft. CCLI wäre dann ggf. doppelt gezahlt.
    Viele Grüße
    Ortwin


  • admin

    @Ortwin Hallo, soweit ich weiß, ist CCLI der einzige Ort für die Lizenzverwaltung zur Anzeige und Weitergabe von Songtexten im christlichen Bereich (könnte Halbwissen sein). Bedeutet eins von zwei Dingen:

    1. wenn du da mehr weißt, lass da gerne dran teilhaben; ich zumindest fände das interessant
    2. möglicherweise ist einer der Rahmenverträge die ihr bereits habt von CCLI. Frag da also auf jeden Fall mal bei euch nach. Einzig was ihr dann noch als lokale Gemeinde machen könnt, ist ein upgrade des Vertrags durchzuführen, was euch z.B. Zugang zu Notensheets gibt

  • ChurchToolsMitarbeiter

    Wir haben die Hilfeseite zu Liedern auch komplett neu geschrieben. Das sollte jetzt auch hilfreich sein: https://intern.church.tools/?q=churchwiki#WikiView/filterWikicategory_id:0/doc:Songs/



  • @MichaelG Hallo Michael, ich wollte hier noch antworten. Ja es gibt Alternativen zu CCLI. Die sind ja auch für geitliches Liedgut, da es ja seit langem gibt, noch recht "neu" auf dem deutschen Markt.
    Wie erwähnt gehören wir zur EKD, die einen Rahmenvertrag mit der VG Musikedition hat.
    https://www.vg-musikedition.de/news/detail/news/vg-musikedition-und-ekd-verlaengern-gesamtvertrag-zum-vervielfaeltigen-von-noten-und-liedtexten-um-vie/

    Es haben wohl auch viele freikirchliche Verbände hier einen Rahmenvertrag.
    Ist glaub etwas 'verstaubter' als CCLI und nicht spezialisiert, aber auch eine Möglichkeit.
    Und auch beim klaren "ja" zur fairen Entlohnung, doppelt zahlen sollte man auch nicht müssen.


Log in to reply