Self-Check-In unter Berücksichtigung des Datenschutzes



  • Wir stehen vor der Einführung des elektronischen Check-In für unsere Kindergottesdienste und können uns noch nicht entscheiden, ob wir hier auf ein Fremdprodukt zugreifen. Was uns bei CT fehlt, ist zum einen die Möglichkeit, ein drittes Etikett zu drucken (heutzutage angesichts der gestiegenen Anforderungen an die Sicherheit unerlässlich! Entsprechende Anfrage wurde bereits gestellt: CheckIn || erweiterte Etiketten-Einstellungen https://forum.church.tools/post/18803)
    Zum anderen würden wir gerne die Möglichkeit des Self-Check-In nutzen, so dass die Mitarbeiter auch mal "die Hände frei haben" für Neubesucher, Gäste...
    Dazu müsste die Seite so gestaltet sein, dass außer dem Eingabefeld für den Namen keine weiteren Gruppenteilnehmer sichtbar sind (DSGVO) - leider ist das selbst in der einfachen Ansicht nicht der Fall.



  • Hallo @Dorothea-Winkler,
    ein sehr guter Verbesserungsvorschlag. Wir haben in unserem Kids Bereich die gleiche Herausforderung und haben schon überlegt den Bereich "Kids" auf einer anderen Plattform abzubilden. Da sind die amerikanischen Lösungen schon um einiges weiter, wohlgemerkt auch teurer. Da wir aber den administrativen Mehraufwand scheuen, bleibt es wohl erst einmal so wie es ist.

    Aber auf jeden Fall ein langfristiger Wunsch auch von unserer Kirche.


Log in to reply