Blick zurück


  • admin

    Irgendwie stolperte ich gerade über ein altes Manuskript einer CT-Schulung in unserer Gemeinde ... damals ... Version 2.x.
    Der Vergleich war für mich so krass! Die Screenshots von damals, die verschiedenen Anwendungsdialoge ... alter Schwede ... was hat sich in den letzten Jahren alles in CT getan!
    Und schon damals war ich von der Software begeistert und sie hat uns so viel Arbeit erleichtert und war eine so große Hilfe und Veränderung nach einer MS Access-Lösung, die nur einen Bruchteil des Leistungsumfangs bot.

    Was alles passiert ist in der Zeit. So viele Veränderungen z. B. im Bereich "Personen & Gruppen" mit den öffentlichen Gruppen, die inzwischen auch eine zweite Generation erleben. Das Berechtigungskonzept wurde mit den gruppeninternen Rechten deutlich verbessert und macht mit den lange gewünschten Gruppenhierarchien so richtig Sinn. So viele Details, die sich im Laufe der Jahre verändert haben. Meine Screenshots von 2014/15 wirken wie aus einem Museum. Auch das schrittweise eingeführte neue UI tut da seinen Teil dazu.

    Und inzwischen gibt es sogar eine App mit einem eigenen und sicheren Gemeinde-Chat, ein Finanzmodul ... einfach verrückt, wenn man nur wenige Jahre zurückblickt.

    Und wie viele (hunderte?) Mails habe ich damals nur mit einer Person ausgetauscht ... mit @jmrauen. Und heute? Ein tolles und super nettes, kompetentes Team @ChurchToolsMitarbeiter, das sich um jeden Kunden kümmert. Auch, wenn manche Umsetzung von Wünschen vielleicht auch mal länger dauert als man ggf. erwartet hat.

    Ja, ich fühle mich sehr verbunden mit CT, aber für heute war so eine Lobhudelei nicht geplant ... wirklich. Die alten Bilder haben mich aber irgendwie dazu inspiriert.

    Ja ... wir alle hier wollen CT verbessern und haben Wünsche und Vorstellungen, wie das gelingen kann. Diese äußern wir manchmal zurückhaltend und sicher auch mal fordernd und forsch. Schaue ich - wie heute - zurück, dann ist irgendwie alles auf einem guten Weg.

    Und gäbe es dieses Forum hier nicht, mit den vielen aktiven Nutzern und Ideen, dann wäre CT heute nicht so weit wie es ist.

    Braucht's noch einen Schlusssatz? Eigentlich nicht, aber klar kann man auch DANKE sagen ... den treuen Chefs und Mitarbeitern bei CT und den gleich so verlässlichen und aktiven Usern hier im Forum.



  • @Andy 100% Zustimmung von jemandem der auch ziemlich von Anfang an dabei ist (als es nur Personen und die Ressourcen gab)

    Und neben dem Dank, den man allen CT Mitarbeitern geben kann (besonders auch dem Support und den hier im Forum aktiven Entwicklern):

    @jmrauen DANKE!!! Für dein Herz und deine Vision von Anfang an. Ohne dich hätten wir gerade im deutschsprachigen Raum nicht diese Fülle an Unterstützung im „Church Management“ die ihr uns heute mit CT gebt



  • @Andy Danke für dieses Danke - und Danke auch für all Deinen Einsatz hier im Forum. Du hilfst uns immer wieder ganz toll auf die Sprünge und zeigst sehr anschaulich welche Möglichkeiten Churchtools bietet. Ich bin noch nicht so lange dabei aber freue mich auch immer auf ein neues Release.


Log in to reply