(Mal wieder) Gruppenanmeldung: Dubletten vermeiden



  • Ich weiß, dass dieses Thema an verschiedenen Stellen schon lang und breit erörtert wurde und dass der Prozess in den letzten Wochen auch schon überarbeitet wurde.
    ABER... Ich bin derjenige, der in unserer Gemeinde immer mal wieder die Gruppenliste nach Dubletten filtert und bereinigt. Ich kann/ darf aber keine Person löschen, für die wir die Daten aufgrund der Corona-Maßnahmen noch einige Wochen vorhalten müssen. Aus diesem Grund habe ich also für zahlreiche Personen einen Mitglieder- und einen Interessenten-Datensatz.

    Wie wäre es denn, wenn man den Prozess hinter der Gruppenanmeldung für mehrere Personen in folgenden Punkten optimiert:

    1. Abgleich der E-Mail-Adresse des Anmelders, ob es bereits die Kombination Name/E-Mail-Adresse im System gibt. Dabei werden ggf. auch E-Mail-Adressen in anderen Adress-Feldern berücksichtigt.
      Wenn eine Übereinstimmung festgestellt wird, wird die Anmeldung der bereits vorhandenen Person zugeordnet.
    2. Wenn weitere Personen angemeldet werden wollen, wird dort nicht die E-Mail-Adresse des Anmelders "voreingetragen", sondern das Feld bleibt leer.
      Wird das Formular ohne E-Mail-Adressen bei Partnern und Kindern abgesendet findet im Hintergrund wieder ein Abgleich mit den bestehenden Personen statt und bei Übereinstimmung von Name (und Geburtsdatum) wird die Anmeldung der bestehenden Person zugeordnet.
      Wenn bei Partner und Kindern dann doch eine E-Mail-Adresse eingetragen wird, findet der Abgleich mit Name und E-Mail-Adresse statt. Nur bei Nicht-Übereinstimmung wird dann eine neue Person angelegt.

    Aus meiner Sicht könnte die Abfrage der E-Mail-Adresse bei Partner und Kindern aber auch ganz weggelassen werden.


Log in to reply