Einwilligungserklärung bei "Mündeln"



  • Hallo,
    wir haben in unserer Gemeinde den Fall, dass die Eltern Vormund einer volljährigen Tochter sind - sie möchten die Einverständniserklärung für die Tochter abgeben - die Tochter wird allerdings wegen Alter >16 "ausgeblendet"
    Ich habe in den Stammdaten den Beziehungstyp "Vormund" und bei "Einwilligung durch wen" die Bezeichnung "Der Vormund hat eingewilligt." eingeführt:
    0_1539798980474_a5393ce0-d7d4-424c-8026-f24aadd6f65b-grafik.png
    sowie bei den Beziehungen dem Vater auch als Vormund eingetragen

    Trotzdem bleibt, wie oben beschrieben, die Tochter bei der Einwilligungserklärung "ausgegraut"
    Habe ich da noch einen denkfehler oder noch etwas vergessen - wenn ja: was?

    Danke
    Martin


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Wenn ich dich nicht falsch verstanden habe, dann hat das nichts mit den Feldern "Einwilligung durch wen" zu tun. Wenn das Kind älter als 16 ist, dann kann es / muss es selber einwilligen. So sieht es das Gesetz vor, daher kann kein Vormund und auch kein Elternteil für diese Person einwilligen.

    Wenn wir diese Altersbegrenzung nicht prüfen würden, dann könnte ja der Großvater für seinen 46 Jahre alten Sohn einwilligen und das macht auch wenig Sinn :)



  • @hbuerger ja, genau so hatte ich das gemeint.
    Auch wenn in der DSGVO Art. 8 die allgemeine Grenze für Kinder bei 16 Jahren (kann wohl bis auf 13 Jahre reduziert werden) vorgesehen ist, gibt es Urteile die dieses quasi "erweitern": "DSGVO-Einwilligung durch Betreuer möglich" .
    Damit darf dann wohl ein Betreuer (Vormund ist bei volljährigen Personen ja vermutlich der falsche Begriff) vermutlich auch für den oben zitierten "48-jährigen Sohn", wenn dieser sich nicht selbständig um seine Angelegenheiten kümmern kann, entscheiden.

    Da diese Konstellation aber ja eher "nicht die Regel" ist, werden wir das bei uns "pragmatisch" regeln - ich wollte nur sicher gehen, dass ich nicht irgendeine Konfigurationsmöglichkeit übersehen habe.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Die Einwilligung durch Betreuer ist wirklich ein spezieller Fall, den wir wirklich nicht abdecken in ChurchTools. Ich nehm das aber gerne mal in unser Team und dann entscheiden wir, ob wir das umsetzen wollen. Danke für den Hinweis.