An EFG-Admins: Textvorlagen zum Datenschutz?



  • Hallo,

    vom Baptisten-Bund gibt es einen Rahmenvertrag für Churchtools und eine Textvorlage für die Datenschutzerklärung auf Basis der DSO-BUND. Dort steht aber nichts explizit zu Churchtools drin. Churchtools selbst bietet nur eine Standard-DSGVO-Vorlage.

    Welche Datenschutzerklärung bekommen eure neuen Mitglieder in Churchtools vorgelegt? Nutzt ihr für Website und Chruchtools dieselbe?

    Hat jemand eine Vorlage, die ich übernehmen darf?

    Viele Grüße,
    Christoph



  • Mich interessiert die gleiche Frage hinsichtlich einer Kirchgemeinde der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Da meines Wissens noch nicht so viele sächsische Kirchgemeinden Churchtools nutzen, kann vielleicht irgendeine andere Kirchgemeinde helfen? Meine aktuelle Lösung ist folgende: aktuelle Datenschutzerklärung unserer Kirchgemeinde



  • Wir haben eine Datenschutzerklärung, und eine erweiterte Form für unsere Website. Die Abschnitte über Cookies, Analyseprogramme usw. haben wir nur in letzterer. In beiden Erklärungen weisen wir darauf hin, dass wir personenbezogene Daten elektronisch verarbeiten und dafür die Gemeindemanagementsoftware ChurchTools nutzen - all das in dem Rahmen, den die DSGVO und DSO-Bund vorgeben.
    Die Info, womit wir Daten elektronisch verarbeiten geht bereits über die genannten Vorschriften hinaus. Wir hatten die kurze Diskussion, ob wir diese Info überhaupt geben wollen. Das Argument war: ChurchTools ist so viel sicherer, als mittels Mail herumgeschickte Excel-Tabellen auf Privatrechnern - das kann man ruhig mal hervorheben.

    Zu viel Aufsehen würde ich um diese Dokumente tatsächlich nicht machen: sie sollten den Anforderungen genügen, dass sie nicht von Abmahnanwälten mittels Suchmaschine zur Beanstandung gefunden werden können. Und sie sollten Transparenz und Sicherheit für die interessierten Gemeinde-Leute vermitteln. Und natürlich müssen deren Inhalte der Wahrheit entsprechen.
    Bis jetzt hat noch niemand bei uns die Datenschutzerklärung gelesen... Außer dem Autor und seinem "Lektor". Aufwand und Nutzen sollte also auch im Blick behalten werden.



  • @stefanbe Das klingt pragmatisch und ist mir durchaus sympathisch. Danke.