Kalender in der CT-App



  • Ich habe soweit schon verstanden, dass man bei CT von der persönlichen / favorisierten Kalender-App des Smartphone-Nutzers ausgeht - ...und darin die gewünschten Kalender aus CT abonniert. Bei diesem Vorschlag werde ich von einigen Gemeindegliedern jedoch sehr unverständig angeschaut - darunter auch einige Kalender-Abhängige (Manager, etc.).
    Diese fänden eine Kalender-Funktion in der CT-App durchaus interessant - ...wollen in ihrer regulären Kalender-App aber nicht pauschal entsprechende Gemeinde-Kalender abonnieren / damit ihre reguläre Kalender überfluten.
    Hence, ...die Bitte wäre nach einer Kalender-Funktion direkt in der CT-App.



  • @Friedenskirche Ich gebe zu, mir nicht alle verfügbaren Kalender-Apps in Play- und App-Store angesehen zu haben. Aber all die Apps, die ich mir angesehen oder von denen ich gehört habe, haben alle die Möglichkeit, Kaleder ein- und auszublenden. Das sollte gerade für diejenigen, die "Kalender-abhänig" sind, keine unmögliche Herausforderung sein.
    Mir wäre sehr daran gelegen, wenn die ChurchTools-Entwicklung nicht damit beschäftigt ist, bereits vorhandene Funktionen nachzubauen. Da gibt es soooo viele Dinge, die mein Smartphone noch nicht kann, dass ich es begrüßen würde, wenn die ChurchTools-App erst einmal die lernt...



  • @stefanbe ...ist leider mit einem sporadischen aktivieren / deaktivieren von Kalendern nicht getan. In Churchtools verwalten wir eine gewisse Anzahl von Kalendern, deren Einsicht auch individuell - und veränderbar von den Gemeindemitarbeitern genutzt werden. Der App selber fehlt hier bei uns ein gewisser Reiz, wenn wir die Termine darin nicht anzeigen (und die Kalender-Funktionen nicht weiter ausarbeiten) können.
    Als Dienstbereichsleiter wären mir z.B. auch Daten wichtig, meine Teams / Mitarbeiter mit ihren Diensten sehen zu können. Auch ist der Veranstaltungszeitraum ja nicht gleich dem Buchungszeitraum. ...All das geht sicherlich nicht anfangs in einer CT-App. ...Eine herkömmliche Kalender-APP hat hier jedoch kaum etwas "zu suchen". ;-)