Doppelaccount verhindern und Merge vorhandener DA (gemeinsam packen wir das?!)


  • admin

    Hi Forum und Mitleidende,

    zu dem Thema der Doppelaccounts gibt es schon einige Posts, hier nur beispielhaft einer, mit vielen weiteren Verlinkungen:
    https://forum.church.tools/topic/4947/doppelte-datensätze-durch-anmeldung-über-öffentliche-gruppen

    Könnte man sich vorstellen, dass mehrere Gemeinden Geld in einen Topf werfen und jemanden, vielleicht sogar einen Mitlesenden oder sogar @hbuerger oder @davidschilling außerhalb der normalen Arbeitszeit, engagieren um dieses Thema gelöst zu bekommen?

    Das ist mittlerweile echt keine Lappalie oder nervige Sache mehr. Das Thema geht bei uns schon so weit, dass wir CT für bestimmte Events nicht mehr nutzen, um die Doppelaccounts zu vermeiden, was absurd ist, weil es ja dafür da ist. Es bindet so viel Denk- und Arbeitskapazität, dass es einfach keinen Spaß mehr macht.

    Deswegen: Bekommen wir hier als Community eine gemeinsame Lösung hin? Die einen geben Geld, die anderen Know-How für

    1. ein richtiges Merge Tool für bestehende DAs (alles, Daten, Logs, Files, ...)
    2. die Umsetzung einer oder mehrerer Ideen zur Vermeidung von DAs (z.B. Möglichkeit im Popup Fenster zwischen Neu-Registrierung und Anmeldung zu wechseln)

    Keine Ahnung wie man sowas angeht. Aber sollte es jemanden geben, der das umsetzen will, dann sagt er uns eine Summe. Wir machen eine Fundraising-Seite auf und wenn das Geld drin ist, fängt er an zu arbeiten (als Idee).

    (@CT ich weiß ihr arbeitet hart und habt eine strategische Roadmap. Deswegen ist dieser Post explizit keine Kritik an euch oder euren Feature-Entscheidungen! Nur möglicherweise ein Weg um dieses nervige Thema aus der Welt zu schaffen)


  • admin

    @MichaelG gute Idee. Jedoch fände ich es besser, wenn man direkt CT damit beauftragt. Also Angebot erstellen, einen Zeithorizont bis zur Umsetzung bennen usw. Bisher habe ich damit ganz gute Erfahrungen gemacht.
    Gibt es deines Erachtens wirklich einen alternativen Weg? Die CT sind ja kein Community-Projekt (mehr).

    Ich habe jährlich ein Budget, um CT direkt mit Features für unsere Gemeinde zu beauftragen und könnte mir durchaus vorstellen, in 2020 davon etwas für dieses Thema einzuplanen.


  • admin

    Danke für deine Antwort @Andy
    Meines Wissens wurden die Feature-Patenschaften abgeschafft. Aber möglicherweise weißt du da mehr als ich.

    Gerne können wir den Weg gehen. Wenn nächstes Jahr aber bedeutet, irgendwann im Sommer, ist das schon recht weit weg.

    Ich hatte hier irgendwo mal gelesen, dass es scheinbar die Möglichkeit gibt, dass externer Code auch integriert werden kann. Deshalb der Gedanke.

    Oder Hans-Helge hätte Lust noch mal so ein privates Projekt zu starten, wie beim Log-Viewer, nur diesmal halt mit monetärem Support aus der Community ;)


  • admin

    @MichaelG Vielleicht kann @hbuerger ja mal was dazu sagen. ;-)

    Meines Wissens wurden die Feature-Patenschaften abgeschafft.

    Na ja ... ich würde es nicht Patenschaft nennen. Aber es ist durchaus möglich, dass man als Gemeinde Euros in die Hand nimmt und ein Feature, dessen Umsetzung über das Voting im Forum ggf. zu lange dauern würde, direkt beauftragt.

    Ich hatte in diesem Beitrag ja schon geschrieben, dass die Votings dieses Forums nur ein Kanal sind, aus dem die Features kommen. Ein anderer sind z. B. direkt beauftragte Features. Wobei der Weg nicht unbedingt rasant schnell geht ... es muss ja trotzdem in die Planungen passen und es dauert i. d. R. einige Sprints bis zur Umsetzung. Wir haben bisher auf diesem Wege sechs Features umsetzen lassen. Fünf davon waren hier im Forum Thema.

    Alle waren Peanuts im Vergleich zu dem, was du hier aufwirfst. Egal, welcher Weg gewählt wird, "irgendwann im Sommer" ist sicher gar nicht so weit weg, sondern ruckzuck ist man da.
    Konzeption, Design UI, Programmierung, Alpha- und Betatest usw. ...

    Ich wäre auf jeden Fall dabei, da wir uns auch Workarounds geschaffen haben, die nicht perfekt sind bzw. Mehrarbeit für das Sekretariat bedeuten.


  • admin

    @Andy Bis das Projekt in Gänze abgeschlossen ist, dauert es sicher. V.a. das Merge-Tool. Aber schon die Möglichkeit bei einer Anmeldung zwischen Login und Neu-Registrierung auswählen zu können, wäre ein enormer Gewinn, der erstmal weitere DAs vermeidet.

    Selbst wenn da nur ein Link ist "Ich habe bereits einen Account", der auf die Loginseite geht und nach dem Login zurück zur Gruppenanmeldung, wäre als Übergang besser, als nichts. Da müssten sich nicht mal Designfragen gestellt werden. Alles könnte so bleiben wie bisher, nur gibt es zwei Redirects; nicht als finale Lösung, aber irgendwas muss passieren.


  • admin

    @MichaelG japp! Mal gucken, ob sich einer der Entwickler oder ggf. auch @jmrauen (als entscheidende Instanz) hier zu Worte melden.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Das Thema haben wir auf dem Schirm, das wisst ihr ja auch. Allerdings ist es für mich neu, dass ihr sogar soweit geht, dass CT in bestimmten Fällen gar nicht mehr eingesetzt wird. So soll das natürlich nicht sein und steht konträr zur Idee von CT.

    Eine umfangreiche / intelligente Lösung wird es dieses Jahr nicht mehr geben und tendenziell würde ich auch eher frühstens Q3 2020 ins Auge fassen.

    @MichaelG sagte in Doppelaccount verhindern und Merge vorhandener DA (gemeinsam packen wir das?!):

    Selbst wenn da nur ein Link ist "Ich habe bereits einen Account", der auf die Loginseite geht und nach dem Login zurück zur Gruppenanmeldung, wäre als Übergang besser, als nichts. Da müssten sich nicht mal Designfragen gestellt werden. Alles könnte so bleiben wie bisher, nur gibt es zwei Redirects; nicht als finale Lösung, aber irgendwas muss passieren.

    So eine Übergangslösung könnte ich mir aber gut vorstellen. Das werde ich mit @jmrauen abklären und vielleicht finden wir hier eine schnelle aber vorrübergehende Lösung (keine Garantie!).


    @MichaelG sagte in Doppelaccount verhindern und Merge vorhandener DA (gemeinsam packen wir das?!):

    Oder Hans-Helge hätte Lust noch mal so ein privates Projekt zu starten, wie beim Log-Viewer, nur diesmal halt mit monetärem Support aus der Community ;)

    Der Log-Viewer war wirklich eine Ausnahme. Hier hat die Eigenmotivation gestimmt und ich wollte etwas rumspielen mit den neuen UI-Komponenten. Aber ihr merkt ja selber, alleine dieses "kleine" Projekt hat sich über Monate hingezogen. Die Thematik Doppelaccounts ist viel komplexer und würde ich so nicht in meiner Freizeit in einem angemessenen Rahmen umsetzen können.

    Selbst mit Bezahlung in Sinne einer Crowd-Funding Aktion (was ich im Grunde cool finde) muss ich allerdings absagen. Ich bin seit diesem Jahr Vater und ich möchte meinen Feierabend lieber mit der Familie verbringen als noch länger vor dem Laptop zu sitzen. Ich denke ihr versteht das :)

    Ob @davidschilling hier aktiv werden möchte muss er allerdings selber sagen. Ich schaffe es zeitlich leider nicht.


    Zu guter Letzt ein Wort zur Entwicklungsdauer:

    @MichaelG sagte in Doppelaccount verhindern und Merge vorhandener DA (gemeinsam packen wir das?!):

    Gerne können wir den Weg gehen. Wenn nächstes Jahr aber bedeutet, irgendwann im Sommer, ist das schon recht weit weg.

    Das Thema ist komplex. Hier im Forum wurden schon verschiedene Modell und Ansätze besprochen oder empfohlen. Allerdings muss man auch bedenken, so ein neues Feature ist nicht nur die Programmierung! Wir wollen ChurchTools professionell entwickeln und haben dazu auch einen entsprechenden Ansatz gewählt. D.h. wir Konzeptioniere, Designen, Entwicklen, Reviewen, Testen und Iterarieren mehrmals. Das Dauert seine Zeit.

    Selbst wenn wir heute sofort damit anfangen würde, dann wäre das Thema nicht vor Januar online. Allerdings haben wir noch viele Themen auf der Liste, die wir dieses Jahr schaffen müssen / wollen. Daher wäre eine Vorsichtige Schätzung von Sommer 2020 gar nicht so unrealistisch.


    Ich hoffe das konnte einige Fragen mal klären :)


Log in to reply