Doppelte Datensätze durch Anmeldung über öffentliche Gruppen



  • Wir möchten eine Anmeldung zu einer Gemeindefreizeit über Churchtools realisieren. Dazu haben wir eine Gruppe als Merkmal erstellt und ein entsprechendes Formular über die Funktion "Öffentliche Gruppe teilen" bereitgestellt.
    Nach dem Ausfüllen des Formulars werden die Daten ja zu Churchtools übertragen. Erste Frage ist hier, anhand welcher Kriterien ein neuer Benutzerdatensatz angelegt wird. Nur anhand des Namens?
    Wir haben jetzt festgestellt, dass schon vorhandene Benutzer in Churchtools nun mit ein und derselben E-Mail Adresse zwei mal im System sind (aber unterschiedlicher Name). Das darf ja so eigentlich garnicht vorkommen, da die Mail Adresse ja als Benutzernamen verwendet werden kann.



  • @cregar

    Wieder das leidige Thema Doppelaccounts...

    Es gibt schon diverse Beiträge zu:

    Vermeidung Doppelaccounts/Mehrere Emails pro Account
    Anmeldung Gemeindefreizeit für Familien
    Gruppenanmeldung - auch Spitzname mit Nachname möglich machen

    Leider kann CT nicht erkennen, wenn Datensätze schon ähnlich vorhanden sind. Gibt es den kleinsten Unterschied bei der Anmeldung, erstellt CT einen neuen Account.

    @ChurchtoolsMitarbeiter @jmrauen
    Das wäre jetzt der zweite Beitrag heute, wo jemand sich über dieses Problem beklagt.

    Ich bin wirklich ein großer Fan der öffentlichen Gruppen, aber genau aus dem Grund der Doppelaccounts ist es ein Tool, welches wir nicht mehr nutzen - Schade.

    Habt ihr da vielleicht was auf der Agenda, wie man das zukünftig lösen kann?


  • ChurchToolsMitarbeiter

    ChurchTools überprüft das Tupel von Vorname, Name und E-Mail Adresse um herauszufinden, ob ein Account schon existiert oder neu erstellt werden soll.

    Nur die E-Mail Adresse zu prüfen würde nicht ausreichen, da ChurchTools mehrere Nutzer mit gleicher E-Mail Adresse unterstützt. Z.B. Eltern und Kinder können verschiedene Accounts haben (verschiedene Namen) aber die selbe E-Mail Adresse.

    So einfach ist das Problem also nicht zu lösen.



  • @hbuerger Tut mir leid, wenn ich da etwas voreilig war!

    Fakt ist aber, dass die aktuelle Überprüfung von CT nicht ausreicht.

    Seid ihr da dran oder ist es einfach ein Problem, das nicht so einfach zu lösen ist?

    So einfach ist das Problem also nicht zu lösen.

    Wie schon gesagt, ich bin ein großer Fan der öffentlichen Gruppen, aber das System permanent um Doppelaccounts bereinigen zu müssen, ist einfach zu aufwendig und nicht nutzerfreundlich.


  • admin

    @hbuerger in der derzeitigen Form gibt es sicher keine einfachere Lösung, aber ihr könntet das komplette Layout überdenken oder den Anmeldeprozess. Spontan fallen mir zwei Lösungen ein:

    1 Wenn ein Login bei der Anmeldemaske auftaucht, und nicht mehr ein Pop up dir Anmeldung darstellt, sondern eine komplette Seite. Zb.

    Links: Du bist bereits Nutzer von CT: Logge dich hier ein und melde dich an

    Rechts: du bist kein Nutzer von CT: Trage hier deine Daten ein (nur halt schon formuliert alles); es wird kein Login erstellt. (Irgendwie so)

    1. oder ihr macht es, wie fast auf jeder Seite: jeder Nutzer muss ein Login erstellen. Nachdem Motto: du hast bereits einen Account, melde dich an, du hast noch keinen Account, registriere dich. Könnte das ganze zB ChurchTools-ID nennen. Oder noch schönere wäre, dass jede Gemeinde das selbst bezeichnen kann.

    Das ganze ist natürlich nur nötig, wenn ein Nutzer erstellt werden soll. Ist die Option aktiviert, dass nur eine E-Mail an den Leiter geht und keine neue Person erstellt wird, wäre das entweder nicht notwendig, oder man gibt drei Optionen:

    1. Login
    2. Registrierung
    3. Anmeldung ohne Registrierung (taucht aber eben nur auf, wenn das für diese Gruppe optional gesetzt wurde)


  • Auch bei uns drückt der Schuh in diesem Bereich. Den Vorschlag von @MichaelG, mit einer Gemeinde-ID ein Login einzufordern, finde ich grundsätzlich gut.

    Dennoch gäbe es auch bessere Möglichkeiten, ohne Login eine
    Person genauer zu identifizieren. Und zwar anhand folgender Methode:

    Vergleichsmerkmale:
    " Name
    " Vorname
    " Geschlecht
    " Geburtsdatum
    " Strasse
    " PLZ
    " Ort
    " E-Mail
    " Mobile

    Alle oben aufgeführten Felder werden, sofern diese im Anmeldeformular eingegeben werden, mit der Datenbank von ChurchTools verglichen. Dazu wird ein Vergleichsindex erzeugt, welcher auf einer Ähntlichkeitsprüfung (z.B. Kölner Phonetik -> https://de.wikipedia.org/wiki/Kölner_Phonetik) basiert. Dadurch werden häufige Schreibfehler nicht zum Hindernis (und ja, die Schreibfehler gibt es selbst bei Namen immer wieder!). Wenn prozentual der Grossteil (zu definieren) der Felder gleich oder ähnlich sind, wird die Zuweisung einer Person in Betracht gezogen. Die Person mit dem höchstwertigen Vergleichsindex wird dann effektiv provisorisch zugewiesen.

    Stimmen die Merkmale exakt überein, so wird die Person direkt zur Teilnehmerliste der Gruppe hinzugefügt. Wurde auf Grund der Ähnlichkeitsprüfung eine Zuweisung vorgenommen, muss die Person aus dem Formular und aus der Datenbank visuell gegenübergestellt werden, damit entschieden werden kann, ob die Zuweisung korrekt ist. Wenn ja, wird die Person definitiv zu den Gruppenteilnehmern hinzugefügt. Falls nicht, kann eine andere Person aus der Datenbank gewählt oder ggf. die Neuerstellung initiiert werden.

    Wie dies aussehen könnte:
    0_1549572377029_Bildschirmfoto 2019-02-07 um 21.37.07.png



  • Gleiches Problem habe ich auch. Erst gerade habe ich wieder mühsam die Daten des neuen Accounts auf den bereits bestehenden übertragen (bloß keinen Fehler machen!) und den überflüssigen Account gelöscht.
    Das vorgeschlagene Feature oder nur ein einfaches: "Personen zusammenführen", bei dem die einzelnen Eigenschaften "gemerged" werden können, wäre super.
    Die Logik sollte realtiv einfach sein. Der ältere Datensatz (oder der mit der kleineren ID) soll immer gewinnen, wobei einzelne Eigenschaften vom neuen übernommen werden (Gruppenmitgliedschaft, E-Mail...)
    Danke im Voraus.


  • admin

    @holunder oder wie an anderer Stelle schon vorgeschlagen ein ähnliches Merge System wie in MacOS (gibt es vermutlich bei Windows/Android auch; ich kenn es bloß von Apple) bei dem ich einfach entscheiden kann was behalten werden soll pro Datenzeile und nicht einfach nur für den ganzen Satz



  • @MichaelG genau sowas wünsche ich mir. Vorallem sollte es möglich sein, die Gruppen zu mergen und dabei alle Sonderfelder und Daten zu übernehmen.

    Zusätzlich sollte aber auch die automatische Erkennung von Duplikaten verbessert werden. Andere Systeme (z.B. iOS, Outlook) können das deutlich besser. Zweifelsfälle sollten dann automatisch einem Admin (andere können nicht alles sehen) vorgelegt werden.



  • Ihr sprecht mir alle aus dem Herzen!


  • admin

    @hbuerger könnt ihr euch aus dem Vorgeschlagenen etwas vorstellen? Ihr merkt, die Not ist groß und Ideen gäbe es ;)



  • Müsste wohl noch als Feature-Wunsch formuliert werden oder dahin verschoben werden.


  • admin

    @rschi sagte in Doppelte Datensätze durch Anmeldung über öffentliche Gruppen:

    Müsste wohl noch als Feature-Wunsch formuliert werden oder dahin verschoben werden.

    Davon gibt es genug ;) siehe Post von Henric. Meine Antwort bezog sich nur noch mal auf die Aussage, dass das nicht so leicht umzusetzen ist und ob unsere Anregungen vielleicht doch die ein oder andere Idee gebracht haben, die sich zeitnah verwirklichen ließe


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Die "Not" ist überall groß habe ich das Gefühl ;) Aber ja ich verstehe euer Anliegen und es gibt viele Möglichkeiten die Problematik anzugehen.

    Ich werde unsern Product Owner mal auf die Thematik aufmerksam machen. Mehr kann ich aktuell nicht tun. Ihr könnt aber diesen Feature Request hoch voten :)



  • Hallo zusammen,

    Wir nutzen eine öffentliche Gruppe für unsere Semesterkleingruppen, zu denen man sich online anmelden kann. Das klappt Ansicht ganz gut, leider entstehen hier allerdings auch doppelte Datensätze.

    Wäre es nicht eine Möglichkeit, dass neben der Mailadresse noch eine zweiter Faktor "mitüberprüft" wird, welcher bei Übereinstimmung erkannt wird? Beispielsweise das Geburtsdatum?

    Liebe Grüße Daniel



  • @MichaelG @hbuerger Könnte man nicht bei selbst erstellten Gruppenformularfelder für das Feld definieren, ob es für die Identifikation von vorhandenen Accounts hergenommen werden soll oder nicht?

    Allerdings nehme ich an, dass es immer mehrdeutigkeiten geben wird bei anmeldeformularen

    Dw wäre ein einfaches 'Mergesystem' die bessere Lösung

    Auch kann ich mir gut vorstellen, wie oben schon erwähnt, dass hilfreich bei Familienanmeldungen sein kann, dass man sich selber beim Fornular wie erwähnt mit den CT Daten anmeldet und man bereits im Formular vorgeschlagen bekommt ob man alle Familienmitglieder per anklicken anmelden möchte?!


Log in to reply