"Arbeitsbereich" mit Dashboard, Dateien/Ordnern, Wikis, Terminplanung, ... für Gruppen



  • Moin Moin,

    wir evaluieren gerade CT für unsere Gemeinde.
    Was gut gefällt, ist die Unterstützung aller "Organisationsprozesse" (Veranstaltungen/Ressourcen/Kalender/Dienste/Personen/... anlegen).
    Was uns aber ziemlich fehlt, sind die "Life-Prozesse": Die Kommunikation zwischen Gruppen/Dienst-Mitgliedern ist eigentlich auf Chat (nur App) und Mail (nur One-way) beschränkt.
    Für so kurzzeitige Dinge wie den einzelnen Gottesdienst ist das ganz OK - da muss man nicht unbedingt mehr auf Informationen und Kommunikation von vor zwei Monaten zugreifen.
    Aber bei Gruppen (die oft über Jahre bestehen) sammelt sich eine Menge an, das auch immer wieder überarbeitet wird.

    Konkret vermisse ich (oder vielleicht habe ich auch das noch nicht gefunden) für Gruppen/Dienste:

    • Dashboard mit allen Informationen über und Zugriff auf alle relevanten Aspekte (u.a. Folgende)
    • News
    • Dateien/Ordner (z.B. für Tagesordnungen/Protokolle/Beschlüsse, Dokumentationen (Techniker brauchen immer Handbücher, Checklisten, ...), Präsentationen, Katzenbilder ;-), ...
    • Mailhistorie
    • Chats
    • Umfrage/Terminplanungstool

    Natürlich kann man Wikis "missbrauchen" (alle Dateien als Anhänge "reinprügeln" und dann irgendwie suchen) aber das ist einerseits schwerst unpraktisch.
    Und Dropbox, Doodle etc. sind natürlich datenschutztechnisch nicht in Ordnung.

    Kann sein, dass wir das mehr vermissen als andere, weil wir eine ziemlich "verteilte Gemeinde" sind, die stark auf remote Kommunikation ist.

    Gruß

    Simon


  • admin

    @Simon2 manches könnte man durch anflanschen einer Nextcloud über den LDAP-Service sicherlich auch umsetzen. CT ist keine eierlegende Wollmilchsau und für manche Problemstellung gibt es eben schon gute Plattformen, die man im Idealfall eben auch mit CT verknüpfen kann.



  • Danke für die schnelle Antwort.

    Dass CT nicht alles Denkbare liefern kann, kann ich gut nachvollziehen - ist schließlich auch ein ziemlich preiswerter Service und macht das, was es bisher kann, auch ziemlich gut.👏 👏

    Wenn diese "Life-Prozesse" nicht im Focus liegen und nicht geplant sind, ist das auch eine Information, die uns weiterhilft.
    Wir brauchen sowas halt auch und deshalb ist es ein Bewertungskriterium. 😁

    Gibt es irgendwo einen Überblick, wie so eine NExtCloud-Anbindung via LDAP funktioniert (und was man damit realisieren kann)?


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Simon2 Spoiler: wir sind dabei die Gruppen neu zu bauen und dort ist ein Dashboard mit allen möglichen Infos vorgesehen. Wann das kommt kann ich allerdings noch nicht sagen.



  • @jziegeler Ah - auch gut zu wissen.
    Auch wenn es noch keinen konkreten Termin gibt ... was sind denn GANZ GROB so Zeitpläne bei euch?
    Gibt's sowas in monatlichen Releases oder jährlichen oder alle 10 Jahre oder... ? 😉 😉


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Simon2 da kann ich dir leider wirklich noch nicht viel sagen, wir sind noch an der Planung des Jahres dran 😉

    Wir entwickeln normalerweise 3 Wochen und dann 1,5 Wochen Beta und dann gibt es ne neue Version. Also in etwa 10 Versionen pro Jahr. So nen Feature wie neue Gruppen wird allerdings nicht in einem Zyklus fertig werden 🙂



  • @jziegeler Sehr cool!
    Ja, dass das mehrere "Sprints" braucht, leuchtet auch ein.
    Aber mit 10 Versionen im Jahr wären ja auch 3-4 noch ziemlich schnell (finde ich).

    Ich sage mal anders herum: Wenn damit in diesem oder dem nächsten Jahr zu rechnen wäre, wäre das ein gutes Argument.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Simon2 sagte in "Arbeitsbereich" mit Dashboard, Dateien/Ordnern, Wikis, Terminplanung, ... für Gruppen:

    Wenn damit in diesem oder dem nächsten Jahr zu rechnen wäre, wäre das ein gutes Argument

    Ohne Absprache mit unserem Product-Owner! 😉 ich hoffe sehr, dass wir gegen Sommer eine erste Beta-Version rausbringen. Bis dann alle Funktionen neu gebaut sind, wird es wahrscheinlich noch ein bisschen brauchen ...



  • @jziegeler Das wäre schon sehr nice. 😁



  • @Simon2 wir kommunizieren ja auch im Thema https://forum.church.tools/post/30191 miteinander, wo ich dir zeige, dass du eine Wiki-Kategorie einer Gruppe zuordnen kannst.
    Wir haben Wiki genau für den von dir beschriebenen Zweck im Einsatz und in "Infos/Medien/Dokumente" umbenannt, da Wiki eine andere Assoziation auslöst.

    Ob man Protokolle nun als Word oder PDF Dateien in einer Wiki-Seite hochlädt oder Unterseiten erstellt, in die man direkt im Text das Protokoll schreibt oder hineinkopiert, dass ist eine Entscheidung, die eventuell etwas mit der Suchbarkeit zu tun hat. Ich bin einfach froh, wenn alles "Wissen" der Gemeinde und alle "Listen" in ChurchTools wandern. Und wem es nicht gut genug gefällt oder schon eine andere etablierte Lösung für einen Teilbereich hat, der muss nicht alles nach CT schieben.

    Evaluieren ist genau richtig: Bekomme ich für mein Geld genug um den Weg einzuschlagen? Und nicht: Wie kann ich den letzten Cent Einsparung durch ein neues Tool herauspressen, koste es was es wolle.
    Und die Antwort kann dann sein, dass ChurchTools nicht genug bietet. Es gibt ja noch mehr Anbieter auf dem Markt.

    Wir als Gemeinde haben "regional" in Deutschland gekauft. Aber das ist nicht für jeden ein wichtiger Wert. Alle Daten auf einem deutschen Server einer deutschen Firma! Sobald einer der US-Top-Software-Firmen ChurchTools Innovations aufkauft sind wir weg. Ganz einfach Export der Daten und tschüß.



  • @Gunnar Guten Morgen und danke für deine ausführlichen Vorschläge.

    Ein paar Anmerkungen habe ich dazu:
    Erstmal sind "Dateien/Ordner" nur ein Aspekt von mehreren, für die wir in unserer Gemeinde eine Lösung suchen und die ich hier genannt habe. Der übergeordnete Punkt sind die titelgebenden "Arbeitsbereiche" - ein "Einstiegspunkt", in dem alle für die Gruppe relevanten "Informationen und Arbeitsmittel" gesammelt sind.
    Für diese "Informatonen und Arbeitsmittel" gibt es verbreitete (gut bekannte und leicht zu vermittelnde) Standards, deren Verwendung Einarbeitung, Verwendung (gerade auch für Leute, die nicht täglich damit umgehen), Support/Schulung, ... deutlich vereinfachen.
    Man kann halt einen Nagel auch mit einer Laubsäge in die Wand schlagen, aber im "Feature-Wunsch-Forum" (wo wir hier sind), muss die Frage erlaubt sein, ob nicht vielleicht ein Hammer in den Werkzeugkasten aufgenommen werden könnte.

    Gruß

    Simon

    P.S. Die Umbenennung von CT-Modulen ist ein nettes Feature, aber ich bin davon nicht überzeugt.
    Einerseits bin ich skeptisch, wie konsequent das in der Anwendung umgesetzt werden kann.
    Steht dann bspw. bei der Gruppenübersicht weiterhin "Gruppenwiki" oder "GruppenInfos/Medien/Dokumente"?
    Heißt das dann auch in der Rechteverwaltung anders?
    Kurz gestolpert bin ich auch über die "Eventvorlagen" bei "Veranstaltungen".
    ....
    (Alles nicht schlimm, aber für mich ein Grund, die Finger von einer Umbenennung zu lassen)
    Andererseits - und das finde ich gravierender - koppelt man dann seine Benutzer von den reichhaltigen CT-Supportmöglichkeiten ab. Hat man Fragen zu seinen "Infos/Medien/Dokumente", wird man bei hier, bei Youtube und jeder anderen Anlaufstelle nicht fündig, sondern muss wissen/sich sagen lassen/bedenken, dass das "eigentlich anders heißt".
    Gerade der Youtube-Kanal ist für mich ein sehr großes Plus von CT: Den kann ich meinen Leuten einfach in die Hand drücken und sie bekommen eine sehr gute Einführung (ich selbst natürlich auch 😉 ).
    Wenn sie dann auf unsere Seite kommen und plötzlich Dinge anders heißen, habe ich Akzeptanzprobleme und muss selbst viel erklären.

    Kurz: Standards machen allen das Leben einfacher.


  • admin

    @Simon2 sagte in "Arbeitsbereich" mit Dashboard, Dateien/Ordnern, Wikis, Terminplanung, ... für Gruppen:

    Einerseits bin ich skeptisch, wie konsequent das in der Anwendung umgesetzt werden kann.
    Steht dann bspw. bei der Gruppenübersicht weiterhin "Gruppenwiki" oder "GruppenInfos/Medien/Dokumente"?
    Heißt das dann auch in der Rechteverwaltung anders?

    Ja!

    Bei uns heißt es "Dokumente" und so ist es auch in der Rechteverwaltung, der Gruppenübersicht etc.



  • @Andy Sehr schön. 👏 👏

    Trotzdem bleibt mein Vorbehalt bzgl. Kommunikation/Support/etc. ... das kann man auch schlecht "reinprogrammieren". 😉
    Das darf ja jeder für sich selbst entscheiden (und schön, dass das geht). Bei uns werden wir erstmal die "CT-Namen" behalten.


  • admin

    @Simon2 sagte in "Arbeitsbereich" mit Dashboard, Dateien/Ordnern, Wikis, Terminplanung, ... für Gruppen:

    die CT-Namen

    Dazu nur als kleine Randnotiz und OT: Die haben sich ja auch längst verändert. Bis auf Wiki heißt inzwischen jedes Modul anders, als z. B. vor 5 Jahren. 😉

    Ah, falsch ... Wiki hieß auch anders, sorry.



  • @Andy Ja ... aber ihr habt auch schon neue Tutorials mit den neuen Namen erstellt. 🙏

    Wie gesagt: Für uns ist der ganze Support (hier und bei Youtube) ein ganz großes Plus! Das ist wirklich toll, was ihr da macht.👌


  • admin

    @Simon2 vielen Dank für "ihr" ... aber guck mal in meine Signatur. Ich bin kein @ChurchToolsMitarbeiter. 😉

    Und zum Support:
    Hier ist es eine Community, die hilft ... inkl. ein paar Mitarbeitern von CT. Den echten Support bekommst du hier: support@churchtools.de



  • @Andy Ja, das tut für mich der Sache aber keinen Abbruch - im Gegenteil: Aktive und hilfsbereite Nutzer sind auch ein großes Plus einer Anwendung.

    ... und immerhin stellt CT hier AUCH Mitarbeiter und die Domain zur Verfügung.


Log in to reply