@fjthmk95 Die Lösung ist gut. Funktioniert jedoch nur, wenn jedes Instrument als eigener Dienst definiert ist. Bei uns benötigen wir es nicht so detailliert, daher haben wir für die Musik nur einen Dienst "Musik" und passen entsprechend die Anzahl an die Personenanzahl an. Also zum Beispiel bei einer Band mit Klavier, Gitarre und Gesang haben wir 3x den Dienst "Musik" für diesen Gottesdienst angegeben. Ideal für uns wäre es, wenn man statt Personen auch eine Gruppe auswählen kann (z.B. "Band 1", "Band 2", ...) Diese Gruppen könnten z.B. Untergruppen der Gruppe "Musiker" sein. Es reicht uns auch, wenn dann der Gruppenname anstatt die Namen der einzelnen Personen im Dienstplan angezeigt wird. Dann wäre der Dienst "Musik" bei jedem Event nur 1x vorhanden, anstatt wie bisher unterschiedlich, je nachdem wie viele Personen in der Band/Gruppe sind. Per Mail informiert werden, sollten aber alle Personen.