Geheime Daten



  • Moin!
    Die Sache mit den geheimen Daten kommt immer wieder auf....
    Wir haben wie besprochen uns so geholfen, dass wir bei den Betroffenen die Adresse, Telefonnummer oder Geburtsdatum in eine Kommentarrubrik schreiben, die nur vom Büro und Gemeindeleitung eingesehen werden kann. Für den normalen Gebrauch ist das zwar umständlich aber wirksam. Was leider völlig ausgehebelt ist in dem Zusammenhang, ist die Synchronisation mit Optigem.
    Besser gefallen würde mir die Option, Teile des Datensatzes für den normalen User und vor allem der Mitgliederliste ausblenden zu können. Die Synchronisation sollte dabei möglichst unberüht bleiben.
    Wie schätzt Du das technisch ein? Zum Beispiel mit einem Haken hinter der Straße der bei bedarf auf ausgeblendet gestellt werden kann oder so...
    LG aus Bremen!


  • admin

    @David Ja, so eine wählbare Option bei kritischen Feldern wäre nicht übel. Die Angaben würden also trotzdem in den eigentlichen Feldern stehen und auch in die Statistik einfließen. Sehen kann sie in ChurchDB oder in der Gemeindeliste/Geburtstagsliste nur der, der die entsprechenden Rechte hat. Finde ich gut.



  • Wäre nicht erstmal ein Workaround in den Stammdaten ein neuen Status zu erstellen - geheime Mitglieder - und dort das Feld Mitgliederliste deaktiviert zu lassen ?!

    So könnte die Gemeindeleitung alles sehen und den "normalen" Mitgliedern nimmt man das Recht, die Personen zu sehen. Bei den Diensten tauchen sie dann aber trotzdem auf.



  • @Strunki Technisch würde das zwar funktionieren und dem Datenschutzbedürfnis wäre auch genüge getan. In der Regel haben die Leute bei uns allerdings kein Problem damit, auf der Liste aufzutauchen. Sie wollen halt nur, dass nicht jeder z.B. ihre Mailadresse kennt. Oder dass man weiß, in welcher Straße sie wohnen. Aber wie Du sagtest: es ist ein Workaround um erst mal arbeiten zu können in der Hoffnung, dass der Feature Request umgesetzt wird.



  • Also eine ähnliche Anfrage hatten wir auch.
    Jemand wollte nicht, dass ihr Geburtstdatum für alle Sichtbar ist.
    Wir haben es jetzt auch ins Kommentarfeld geschrieben.
    Aber es wäre natürlich Sinnvoller, wenn die Daten da bleiben würden wo sie hingehören und man sie nur einzeln ausblenden könnte.

    Denn z.b. mit dem fehlenden Geburtsdatum stimmt ja die Statistik schon nicht mehr usw. usw.



  • @merhard sagte:

    Also eine ähnliche Anfrage hatten wir auch.
    Jemand wollte nicht, dass ihr Geburtstdatum für alle Sichtbar ist.
    Wir haben es jetzt auch ins Kommentarfeld geschrieben.
    Aber es wäre natürlich Sinnvoller, wenn die Daten da bleiben würden wo sie hingehören und man sie nur einzeln ausblenden könnte.

    Denn z.b. mit dem fehlenden Geburtsdatum stimmt ja die Statistik schon nicht mehr usw. usw.

    bei uns kam die anfrage auch...!
    (und das Kommentarfeld bringt nichts, wenn die betroffene Person über das System (Eventplanung, Dienste, etc.) angeschrieben werden muss... :-(



  • Ja das stimmt. Leute, deren Mailadresse geheim ist, sind außen vor. Aber das Problem hat nicht die church, sondern der Mitarbeiter, der noch mitmachen will.
    Habe grade erst wieder jemanden gehabt, der bei Facebook alles bekannt gibt bei CT aber Probleme hat. Mehr als anbieten kannst Du es nicht... und dann auf die konzentrieren, die mit ziehen...



  • Wäre es vielleicht denkbar, dass man - sofern die einzelne Person das verlangt - an bestimmten Feldern - die Sicherheitsstufe z.B. auf 4 setzt. Dann bleiben die Daten in den Feldern. Aber z.B. Kleingruppen-Mitglieder sehen die Email und die Tel.Nr. bei dieser Person nicht.
    (Heißt natürlich auch, dass für diese Person der Kleingruppen-Leiter nicht mehr die Pflegeberchtigung für die Adressdaten hat).


Anmelden zum Antworten
 

Es scheint als hättest du die Verbindung zu ChurchTools Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.