Dienste im Nachhinein einem Serienevent hinzufügen



  • Hallo!
    Ich habe alle Sonntagsgottesdienste in ChurchCal angelegt und auch mit einer Eventvorlage versehen, also die Dienste hinterlegt.
    Teilweise sind die Dienste auch schon belegt.
    Nun möchte ich aber einen neuen Dienst für alle Gottesdienste in der zukunft hinzufügen.
    Wie ist das möglich?
    In Churchcal ist alles ausgegraut, und in ChurchServices kann ich nur einzelne Veranstaltungen bearbeiten.

    =========================

    Anmerkung von ChurchTools-Mitarbeiter - verwandte Posts:
    https://forum.church.tools/topic/3000/cs-änderung-event-vorlage-aktualisiert-alle-events
    https://forum.church.tools/topic/1361/dienste-im-nachhinein-einem-serienevent-hinzufügen
    https://forum.church.tools/topic/2448/cs-dienst-mehreren-events-auf-einmal-hinzufügen/5


  • admin

    @Manuel Geht m. E. nur manuell.



  • Wir haben das auch mal probiert, es geht nur manuell.
    Wenn man ganze Service Gruppen hinzufügen möchte, dann muss man es komplett neu machen.

    Lediglich das löschen von Diensten geht, wenn man den ganzen Dienst löscht.

    Eventuell wäre es cool, wenn man das in 3.0 entsprechend anpassen könnte, sodass man noch Änderungen hinzufügen kann. Sowohl Gruppen als auch einzelne Dienste.

    Wir legen meistens die Termine 1 Jahr im Voraus an in einem Jahr kann es schon mal zu Änderungen kommen....



  • Hallo,

    das funktioniert auch automatisch für alle künftigen Events, aber nur, wenn in der Servicegruppe noch keine Dienste vergeben wurden. Wenn man die Eventvorlage entsprechend anpasst und unter gleichem Namen speichert, erscheint der neue Dienst in allen zukünftigen Events (wenn noch keine Dienste eingeteilt sind). Sonst nur manuell.

    LG, Thomas.



  • Hallo @th-hoffm ,
    das ist bei mir nicht der Fall...
    Selbst wenn in dem Servicebereich noch nie Dienste eingeteilt wurden, dann erscheinen diese nach dem anpassen der 'Eventvorlage nicht.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Das ist auch momentan nicht möglich. Es ist aber ein Feature was schon des öfteren gewünscht wird.



  • @jmrauen Ich hätte da ebenfalls Interesse dran, wäre super, wenn das künftig möglich wäre!

    @th-hoffm Wie komme ich denn an vorhandene Eventvorlagen ran, ohne ein neues Event anzulegen?

    Grüße
    Michael



  • Hallo Michael,

    den direkten Weg habe ich auch nicht gefunden, habe aber angefangen, ein neues Event anzulegen und dann bei der Auswahl der Vorlage diese geändert und unter gleichem Namen gespeichert. Die Erstellung des neuen Events dann einfach abgebrochen. Bei mir hatte es funktioniert.

    @jmrauen - Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, die Vorlagen direkt zu bearbeiten?

    LG, Thomas.



  • Diese Möglichkeit wäre auch für uns nützlich. :+1:
    Bei uns wurde Churchtools im Technikbereich nach und nach eingeführt und so waren zu Beginn nicht alle Dienste mit in der Vorlage. Nun muss ich für jeden Termin der aus dieser Vorlage erstellt wurde meinen Bereich einzeln hinzufügen - reichlich nervig :/



  • Das Thema interessiert uns auch und ich vote für diesen Punkt. Bitte als Feature-Wunsch einplanen.




  • ChurchToolsMitarbeiter

    @mkirsch Kannst Du bitte nochmal genau sagen, was von den Ideen Du Dir besonders wünschst? Was ist genau Dein Ziel?
    Es gibt ja mittlerweile die Möglichkeit, eine neue Vorlage auf bestehende Events anzupassen.



  • @simonruehl sagte in Dienste im Nachhinein einem Serienevent hinzufügen:

    Es gibt ja mittlerweile die Möglichkeit, eine neue Vorlage auf bestehende Events anzupassen.

    Was genau ist damit gemeint?



  • @simonruehl
    Es geht um die Möglichkeit dass man bei Ergänzungen von Diensten zu einem Event festlegen kann ob die Änderungen nur für 1 Dienst oder für alle zukünftigen gelten soll.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @Andrej sagte in Dienste im Nachhinein einem Serienevent hinzufügen:

    @simonruehl sagte in Dienste im Nachhinein einem Serienevent hinzufügen:

    Es gibt ja mittlerweile die Möglichkeit, eine neue Vorlage auf bestehende Events anzupassen.

    Was genau ist damit gemeint?

    Sagen wir, in diesem Beispiel ist die obere Einteilung die alte Vorlage und unten die neue. Man legt die untere Einstellung als "Vorlage" an und kann auf der Rakete dann diese Vorlage auf das aktuelle Team anwenden:
    ae91fa41-089f-48ba-9fb6-5ecd60cf302c-image.png

    Dann kommt die Frage, welche Vorlage man anwenden möchte und sie wird ausgetauscht.
    Allerdings geht das zur Zeit nur mit einer leeren Planung. Ist mind. eine Person drin, kann man keine Vorlagen mehr anwenden.



  • @simonruehl Das ist wirklich mal was neues - wenn ich das eher gewusst hätte :D
    Danke!
    Verstehe ich das richtig, dass man das für jede Dienstgruppe einzeln machen muss oder aktualisiert er dann alle Dienstgruppe auf Grundlage der neuen Vorlage?

    Allerdings wäre es immer noch toll, wenn ich aus automatisch per Batch für alle Events machen könnte und nicht bloß manuell für ein Event.

    In der Regel lege ich ja den Dienstplan mit min. 3 Monate, teilweise sogar mehr Vorlauf an - das macht dann schnell viel Arbeit, wenn sich die Vorlage ändert.

    Habt ihr es auf der Agenda da auch eine Lösung für Events mit bereits besetzten/angefragten Dienste zu finden?


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Oh wow! Es freut mich, dass ich ein Feature für Dich ausgegraben habe @Henric-Resa!

    Die Vorlage wendet man für jede Dienstgruppe einzeln an. Meistens ändert man das auch auch nicht alles auf einmal. Will man alles neu einspielen, lohnt es sicher vermutlich einfach das Event zu löschen und neu anzulegen.

    Ich muss auch noch etwas korrigieren: auch besetzte Dienste lassen sich verändern und die eingeplanten Dienste bleiben sogar vorhanden (insofern z.B. das Instrument auch in der neuen Vorlage vorhanden ist).

    Allerdings glaub ich, dass wir da einen Bug haben. Ich kann nämlich nur Eventvorlagen übernehmen, wenn Sie MEHR Dienste (z.B. mehr Instrumente) drin haben als vorher. Wenn die neue Dienstgruppe weniger Dienste hat, funktioniert die Anpassung nicht. Da frag ich nach.



  • @simonruehl

    Die Vorlage wendet man für jede Dienstgruppe einzeln an. Meistens ändert man das auch auch nicht alles auf einmal. Will man alles neu einspielen, lohnt es sicher vermutlich einfach das Event zu löschen und neu anzulegen.

    Ich will aber nicht alle bereits angelegten Events löschen.
    Weil das der einzige Weg ist, lege ich aktuell unsere Gottesdienste nur mit kurzem Vorlauf an, was aber total umständlich ist.

    Ziel sollte es für mich sein, dass ich das ganze Jahr anlegen kann (alle Gottesdienste) und bei Änderungen an der Vorlage in der Lage bin, diese Änderungen für alle "zukünftigen" Events zu übernehmen.
    Man könnte sogar eine automatische Rückfrage einrichten, wenn ich eine Vorlage aktualisiere: "Sollen die Änderungen für bereits bestehende Events übernommen werden?" Ja/Nein

    Bei einer multi-site Gemeinde mit mehreren Gottesdiensten am Sonntag , ist es einfach wahnsinnig umständlich, wenn Events immer gelöscht werden/oder manuell angepasst werden müssen, wenn sich die Vorlage ändert.

    Aktuell setzte ich jedes Mal eine Deadline an die Teams, bis wann ich Änderungen an der Vorlage wissen muss, weil ich dann die neuen Events erstelle.
    Könnten sich geänderte Vorlagen auf Events übernehmen lassen, müsste ich das nicht mehr machen.
    Ich könnte jederzeit die Vorlagen für alle Events neu einspielen lassen.



  • @simonruehl

    Wollte hier noch einmal nachhaken - dieser FR ist mir ein Anliegen, seitdem ich CT nutze und er kommt immer mal wieder neu auf und trifft auf rege Zustimmung.

    Da es sich hier auch nicht um etwas neues handelt, sondern für mich etwas ist, was das "Tagesgeschäft" jeder Gemeinde wirklich vereinfachen würde, wüsste ich gerne, inwiefern ihr hier dran seid?
    Ist das bei euch auf der Agenda?


  • ChurchToolsMitarbeiter

    Ich habs hinterlegt. Aber bei den vielen Vorschlägen im Moment wirds mit dem Priorisieren und möglichen Umsetzen noch bissel dauern. Aber es gibt ja drei Bitten, die so ähnlich sind. Da werd ich auch jeden Fall drauf hinweisen.


Log in to reply