Dienstplanung bei mehreren Stationen



  • Wir sind aktuell dabei unseren dritten Standort und damit auch unsere dritte Station in CT an den Start zu bringen, daher muss ich das Fass noch einmal aufmachen:

    Erst wollte ich folgenden FR pushen, aber ich fange lieber noch einmal neu an.

    Für Gemeinden mit mehreren Stationen finde ich die Dienstplanung aktuell einfach nicht durchdacht.

    Da "Dienste je Station" aus meiner Perspektive einfach keinen Sinn ergeben (Bsp.: Gitarre Station A, Gitarre Station B, usw.) haben wir jeden Dienst nur einmal angelegt.
    Jedem Dienst werden dann die zugehörigen Gruppen der entsprechenden Stationen zugeordnet.

    Bei der Diensteinteilung im Dropdown sieht der Einteilende jetzt alle zugeordneten Gruppen.
    Das ist aus meiner Sicht aus zwei Gründen unpassend:

    1. Teile ich für Station A ein, will auch auch nur Personen aus der Station A haben; andere Gruppen sollten da nicht möglich sein.
    2. Wenn ich in der Datenbank nur Personen aus der Gruppe A von Station A sehen kann, kann es aus meiner Sicht nicht sein, dass ich dann im Dropdown im Dienstplan, auch Personen aus der Gruppe B einer Station B sehe.
      Auch wenn ich so keine Personendaten (außer eben Namen) einsehen kann, ist das für mich datenschutztechnisch nicht verständlich.
      Das Problem besteht auch innerhalb einer Station - ordne ich einem Dienst zwei verschiedene Gruppen zu (Bsp.: Dienst: Sänger - Gruppen: Lobpreis Team und Lobpreis Team Jugend) kann man über das Dropdown die Personen der anderen Gruppe einsehen, OBWOHL man das in der Datenbank nicht könnte.

    Lösung - im Dropdown sehe ich bei der Einteilung nur die Gruppen, in denen ich auch in der Datenbank eingetragen bin.
    So kann ich das entweder über "andere Person anfragen" lösen oder ich trage die Person, die die Einteilung übernimmt, noch in die andere Gruppe ein.
    Oder siehe hier - Tags für Events

    Das nächste Problem haben wir bei den Erinnerungen an offene Dienste. Teilen sich Gruppen einen Dienst, bekommen die Leiter die Erinnerung an die offenen Dienste.
    Bei zwei Gruppen innerhalb einer Station geht mir das noch ein, aber die Events in einer anderen Station sollten nicht als offene Dienste bei einer Person der anderen Station auftauchen.
    Bsp.: Leiter der Gruppe Lobpreis der Station A wird für den Dienst Sänger an offene Dienste für Events der Station B erinnert.

    Lösung - ich denke hier wieder an Tags für Events
    Ein manuelles Einstellen wäre bestimmt auch eine Möglichkeit - das könnte man wie den Filter aufbauen und dann eben nach Station, Dienst oder gar Kalender sich die Erinnerungen einstellen lassen.
    Aber hier lassen sich bestimmt auch andere Ideen und Lösungen finden.

    Vielleicht können wir hier ja noch weiter Probleme + Tipps + Verbesserungsvorschläge zu dem Thema sammeln, aber für multiside Gemeinden läuft der Dienstplan aktuell leider noch nicht ganz rund.
    @David @Andy @MichaelG ich meine ihr hattet schon ähnliche Probleme, habt ihr vielleicht noch was zu ergänzen?


  • admin

    @Henric-Resa du sprichst mir aus der Seele ;)

    Ich bin einer der Betroffenen für „erhalte offene Dienste der anderen Station“ und lösche die Mails mittlerweile nur noch, weil ich kaum auf Anhieb ersichtlich bekomme, was denn nun wirklich für mich relevant. Dann lieber einloggen und filtern.

    Aber schön wäre eben, die Mail sauber nur für mein Team zu bekommen



  • @Henric-Resa sagte in Dienstplanung bei mehreren Stationen:

    Lösung - ich denke hier wieder an Tags für Events

    Hi Henric,
    danke für das gute Vordenken. Ich hab nun mal versucht alle vorhergehenden Beiträge dazu nachzulesen, bin da ehrlich gesagt nicht ganz uptodate gewesen.

    Tags sind interessant und ja, könnten helfen. Konsequenter fände ich noch die Zuordnung der Stationen im Kalender zu denen der Gruppen. Der Kalender ist ja schon Standort A zugeordnet so kann dann in dem passenden Event auch gerne nur die Gruppe hinter den Diensten angezeigt werden, die auch dem Standort A zugeordnet ist (oder eben keinem Standort zugeordnet ist)

    Das Problem mit der Jugend besteht weiterhin. Erst Recht, wenn es dann noch Kids, Teens, Pfadfinder und Senioren gibt. Fast überall gibt es Gitaristen..

    Wir haben es aktuell ehrlicherweise aber auch nur so zu lösen gewusst, als das wir die Dientsflatrate voll auskosten und für jeden Standort und Bereich einen eigenen Dienst anlegen
    Für die Übersicht gibt es dann halt immer ein in Klammern gesetztes Postfix (ST A).

    Einen Vorteil hat es aber auch, wenn beispielsweise das Café-Team nicht mehr nur 3 Mitarbeiter hat, sondern unterschiedliche Dienste bekommen soll (Frühstück, Spüldienst, Maschine 1 und 2 etc.), dann kann ich diese in eine neue Dienstgruppe verschieben, ohne dass es andere Standorte oder Bereiche betrifft...

    Die Goldlösung ist das aber sicher noch nicht. Ich überlege die ganze Zeit, ob man nicht auch mit den Bereichen arbeiten kann. Quasi wie eine Matrix. Also Standort und Bereiche berücksichtigen.
    Es wird dabei nicht zu verhindern sein, dass dennoch auch mal verschiedene Gruppen aus dem gleichen Bereich und Standort gemeint sind, aber es wäre schon deutlich reduzierter.
    Versteht jemand was ich meine?

    LG und danke fürs vorantreiben!
    David


Log in to reply