Lieder zw Songbeamer und CT syncen?



  • Wir haben CT bei church.tools gehostet.
    Wir verwenden die Verwaltung des Ablaufplans in CT sehr viel. Allerdings haben wir keine Lieder in CT gepflegt. Jetzt wollte ich fragen wie wir die Lieder von Songbeamer (die wir zZ in Dropbox teilen) am sinnvollsten mit denen in CT synchronisieren können ohne sie doppelt zu verwalten zu müssen?



  • hat wer eine Antwort?



  • @tomzi Wir haben einmal im CT alle Songs angelegt und das ist unser Master. Dort liegen auch die .sng Dateien, die wir über CCLI geladen haben. Unser Beamerdienst kann dann die SNG Datein über CT oder auch per FTP abgreifen. Aber ich weiß nicht ob das auch im Hosting funktioniert. Ist auch nicht die beste Lösung und nicht automatisch. Aber so gibt es wenigstens keine doppelte Datenhaltung, sondern immer den Master im CT.



  • @tomzi Das ist bei uns auch noch Thema und ich hoffe auf eine Synchronisationsmöglichkeit in kommenden Churchtools-Versionen. Momentan pflegen wir die Lieder in CT (das machen die Lobpreisleiter) und das Beamerteam pflegt dann die SNG-Dateien in unserer Nextcloud. So muss man einmal die neuen Lieder per Hand einpflegen und eben schauen, dass der Name übereinstimmt zwischen SNG und CT.

    @daniel_h i Wie stellt ihr die Dateien aus CT per FTP zur Verfügung? Habt ihr auch bei der Nutzung der CCLI Schnittstelle das Problem, dass die Umlaute in den SNG-Dateien nicht dargestellt werden?



  • @guido-mutze sagte in Lieder zw Songbeamer und CT syncen?:

    CT

    Wir sind keine Selfhoster, sondern nehmen das Hosting Service von CT in Anspruch. Dw haben wir keinen FTP Zugang. Wir verwenden auch CCLI, wir haben alle Songs per Hand eingegeben. Das funktioniert sehr gut für uns und wir ersparen uns die Zugangskosten...

    Meines Erachtens müsste es von CT aus 'nur' eine einfache Nextcloud Anbindung geben, die die Songbeamer Filenamen einliest, und in CT speichert...



  • @guido-mutze sagte in Lieder zw Songbeamer und CT syncen?:

    @daniel_h i Wie stellt ihr die Dateien aus CT per FTP zur Verfügung? Habt ihr auch bei der Nutzung der CCLI Schnittstelle das Problem, dass die Umlaute in den SNG-Dateien nicht dargestellt werden?

    Das Problem mit den Umlauten haben wir auch, wenn wir die sng Dateien in Churchtools laden.
    Die sind dann IMHO UTF8 und das scheint der SongBeamer nicht zu mögen.
    Das wäre IMHO ein Bug und man müsste es an den Support melden...

    Wir haben alle Liedblätter (>1000) in einer Dropbox für alle musikalischen Leiter. (Hatten wir schon immer...)
    Nach und nach erfassen wir die Lieder in Churchtools und ergänzen dort nur die Notenblätter oder Akkordsheets.

    Ziel soll sein, dass die Liedblatt-Dropbox nur noch als Archiv dient. Irgendwann können sich alle Mujsiker direkt in Churchtools bedienen.

    Die Beamer-Datenbank war schon immer komplett (historisch auf 1000 Lieder gewachsene DB). Das Beamerteam hat bei uns auch direkten Zugang auf Songselect. Backup läuft über Dropbox.


  • ChurchToolsMitarbeiter

    @xmri Dee Bug mit den Umlauten bei Songbeamer haben wir behoben und wird mit der nächsten Version ausgerollt.



  • @guido-mutze Sorry sehr spät gelesen... Ja wir sind Selfhoster und ich habe deshalb die Möglichkeit z.B. einen Zugriff auf den Serverpfad mit SNG Dateien über FTP zu machen. Auf dem Beamerrechner in den Explorer integriert - fertig. Aber die Nextcloud/Owncloud Anbindung wäre natürlich fabelhaft...



  • @xmri Bei dem Bug mit den Umlauten gab es ein Missverständnis. Behoben wurde dieser Bug für die Ablaufpläne (.col-Dateien), nicht jedoch für die Songtexte (.sng-Dateien). Wenn Du (wie ich) weiterhin daran interessiert bist, bitte mal hier upvoten:
    https://forum.church.tools/topic/4033/songbeamer-export-ein-utf-8-bom-beim-export-hinzufügen/5

    Vielen Dank!

    Edit: Oh sorry, hab gar nicht gesehen, dass Du das schon gemacht hast.. Aber ich lass es trotzdem mal hier drin, damit auch andere darauf aufmerksam werden.





Es scheint als hättest du die Verbindung zu ChurchTools Forum verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.