Verbesserung der Besprechungsanfrage



  • ich stelle mal ein neues Feature-Request um die Verbesserungsvorschläge der Besprechungsanfrage zusammenzufassen, die in den einzelnen Beiträgen schon mal durchklangen.

    1. Die Details einer Besprechung sollten nur für die Leute sichtbar sein die auch eingeladen sind. Ja dafür gibt es Gruppen, aber es gibt ja auch Besprechungen innerhalb einer Gruppe, die nur für einen kleinen Kreis (beispielsweise Jugendleiter) einsehbar sollten und den Rest der Gruppe nicht zu interessieren haben.

    2. Besprechungen sollten gruppenübergreifend möglich sein. Es klingt immer wieder durch dass Gemeinden das lösen indem sie eine Gruppe mit allen Usern haben und dieser Gruppe einen Gruppenkalender geben. Ungeachtet dessen, das Punkt 1 hier wieder greift (Besprechung sollte nur für eingeladene im Detail einsehbar sein), finde ich die Lösung nicht elegant weil das unterm Strich ein "verschwendeter "Kalender ist. ich denke, eine smartere Lösung wäre hier, dass man in einem Gruppenkalender bei einer Besprechungsanfrage einen Haken hat, der den Personenkreis der Auswahl ausweitet auf alle User. So kann der Termin zwar in dem Gruppenkalender angehängt sein, aber man kann dennoch Leute einladen die nicht in der Gruppe sind. Diese Personen können dann zwar nicht den Kalender als Ganzes sehen, aber die einzelne Besprechung. das wäre sauber und näher an der Realität, denn in den seltensten Fällen gibt es Gemeinden die Besprechungen ausschließlich in den definierten Gruppen haben.

    sollte ich hier Aspekte vergessen haben, kann das gerne hier gebündelt werden, aber ich hab noch nicht viele FR zu diesem Thema gefunden und der eine war aus 2015..... da konnte ein aktueller nicht schaden :-)



  • @Denis-Gelb

    Ich hatte hier mal einen FR dazu erstellt. In 2017 mit dem Titel "Besprechungsanfrage".

    Es wäre daher besser, wenn wir bezüglich Punkt 2 weiter Votes bei meinem FR sammeln, anstatt einen neuen FR zu pushen und uns die Votes zu teilen.

    Aber grundsätzlich gebe ich dir in der Notwendigkeit einer Verbesserung der Besprechungsanfrage recht - das Tool ist nämlich toll, aber eben noch nicht ganz ausgereift.



  • @Henric-Resa bei dir "fehlt" aber der Aspekt von Punkt 1. aber für dein FR habe ich schon längst gevotet (du kannst bei mir auch voten :-) ) und jeder der hier liest und zustimmt sollte dem link im ersten Kommentar folgen und da auch voten



  • @Denis-Gelb danke!

    Erklär aber bitte noch einmal deinen Punkt 1:
    Inwiefern können andere - nicht eingeladene Personen - die Besprechungsanfragen innerhalb ihrer Gruppe sehen?

    Wahrscheinlich stecke ich hier noch nicht tief genug im Thema, aber ich kann nicht ganz nachvollziehen, wie das aktuelle Szenario ist?

    Heißt das, dass jeder eine Besprechungsanfrage sieht - auch, wenn er nicht eingeladen ist - solange diese in einem Kalender ist, dem er mit seiner Gruppe zugeordnet ist?



  • @Henric-Resa nein sie sehen die Besprechung an sich. praktisch ein Termin der nur für den kleinen Kreis innerhalb der Gruppe gedacht ist.

    ein Fallbeispiel (fiktiv, aber könnte so oder in ähnlicher Form Realität sein): Das Leitungsteam aus der Jugendarbeit möchte eine Besprechung ansetzen, wo ausschließlich die Jugendleiter und -mitarbeiter dran teilnehmen sollen. Da es in der Planung um Interna und (um das Beispiel mal ganz deutlich zu machen) ein Überraschungsgeschenk für alle Jugendlichen geht, sollen die Leute die dazu eingeladen werden alle Informationen sehen können (Themen, Details etc), aber für alle anderen aus der Jugendgruppe soll in dem Termin nicht der Inhalt sondern nur "Besprechung" zu sehen sein.... oder am besten gar kein Termin, sprich unsichtbar.

    Aktuell ist das Szenario so dass jeder in der Gruppe sehen kann wenn eine Besprechung angesetzt ist, ungeachtet dessen, ob er eingeladen ist oder nicht. Er ist Teil der Gruppe also darf er die Termine sehen. eine Funktion, bestimmte Termine innerhalb einer Gruppe nur für einen elitären Kreis zur Verfügung zu stellen, hab ich noch nicht realisieren können



  • Vielleicht macht es Sinn, wenn man einfach Besprechungen auch losgelöst von Gruppen organisieren kann. Natürlich ist es in den häufigsten Fällen so, dass Besprechungen innerhalb einer Gruppe durchgeführt werden. Aber zum Beispiel für den Fall, dass sich die Leiter mehrerer Gruppen zu einer Besprechung treffen oder sonst irgendeine Kombination zur Besprechung eingeladen werden soll.
    Das würde ich zum Beispiel so realisieren, dass jeder einen eigenen dynamischen Kalender haben könnte, in dem seine Besprechungen aufgeführt werden. Ähnlich wie "Meine Dienste". Und wenn jemand dann eine Besprechung starten möchte, kann er auf ein Datum klicken, wählt diesen Kalender aus und kann dann unter dem Reiter "Besprechung" aus allen Mitgliedern (beispielsweise) sich die Personen auswählen, die eingeladen werden. Und dann werden auch nur diese Personen diesen Eintrag in jeweils ihrem eigenen Besprechungs-Kalender sehen können. Die Ressourcen würden dann quasi einfach mit dem Vermerk "Besprechung" reserviert.

    Wäre das eine Möglichkeit?



  • @samu95 finde ich gut. man könnte das noch benutzerfreundlich erweitern und bei der Benutzerauswahl für die Besprechung einen Filter einsetzen. so kann der Benutzer beispielsweise den Filter auf eine Gruppe setzen, da die Leute die er braucht auswählen, Filter anschließend wieder rausnehmen und die übrigen Leute wieder rausnehmen. Macht besonders bei Gemeinden von 200 Personen (oder noch mehr) extrem viel Sinn (obwohl der schlaue Fuchs ja auch die Browser Suchfunktion nutzen würde ;-) )



  • @samu95 Gute Idee, das wäre am Ende genau die Lösung.

    Wobei ich nicht nachvollziehen kann, ob dynamische Kalender nicht doch sehr aufwendig wären.

    Es würde aus meiner Sicht ja vollkommen reichen, wenn Besprechungen nur für die Personen einsehbar sind, die auch zu ihr eingeladen sind.

    Wir nutzen Besprechungen innerhalb von CT nur in geringem Maße - den Fall von @Denis-Gelb würden wir zum Beispiel gar nicht in CT abbilden (bis auf die Raumbuchung, aber hier gehe ich keine Info frei, die keiner wissen sollte)

    Was ich an der Besprechungsanfrage aber so schätze, ist ihre Zu- und Absagefunktion; so eignet sie sich ideal zum Organisieren von Teamevents.
    Aber auch hier wäre es ja gut, wenn den Termin nur diejenigen einsehen können, die eingeladen wurden.



  • ein weiteres Feature (auch um den Beitrag hier mal wieder zu pushen :-) ) wäre es, eine Zusammenfassung der Zu-/Absagen auf der Startseite zu sehen, beispielsweise wenn man per Cursor über die Zahl der Zusagen geht. Auch wäre es schön wenn für eine Besprechung optional ein weiterer Admin eingestellt werden könnte damit nicht nur der Ersteller sehen kann wer zugesagt hat und wer nicht sondern auch jemand weiteres. Bei uns zum Beispiel hat der Jugendleiter eine Besprechung eingestellt, aber der Jugenddiakon wirft fast häufiger einen Blick darauf wer zugesagt hat und wer nicht.



  • @Denis-Gelb Ohja, ganz wichtiger Punkt!

    Habe ich glaube ich auch schon irgendwo erwähnt, aber es wäre wirklich klasse, wenn man "die Sichtbarkeit der Zu- und Absagen" auf weitere Personen ausbauen könnte.

    Am besten wäre es, wenn es ein gruppeninternes Recht wäre wie "kann Besprechungsanfragen sehen" - dann könnte man das an eine Rolle innerhalb der dem Kalender zugeordneten Gruppe knüpfen und wäre hier sehr flexibel in der Vergabe der Berechtigung.



  • Push..... ich finde nach wie vor, der Bereich Besprechungsanfrage ist noch zu eingeengt als dass man ihn in der Realität wirklich nutzen könnte. Folgende Punkte sind einfach zu realitätsfern bzw nicht userfreundlich:

    1. man sieht nicht gut wer zugesagt hat und wer nicht (nur die Zahl, keine Auflistung der Namen)
    2. das Einladen von Leuten ist zu umständlich wenn man aus einer Gruppe von 60 Personen nur 7 einladen möchte.
    3. Besprechungen sind in vielleicht nur der Hälfte der Fälle nur in einer Gruppe angesiedelt, oft aber auch gruppenübergreifend
    4. Die Besprechungen und deren Inhalte sollten nur für Geladene Leute sichtbar sein, für den Rest nur der Titel "Besprechung"

Log in to reply